Ergebnisse:

 

E-Jugend:

HWB Wint-Bitz – JSG Rottweil2    25:3 (Parteiball)

HWB Wint-Bitz – JSG Rottweil2    23:5 (Aufsetzerball)

HWB Wint-Bitz – JSG Rottweil2    74:74 (Koordination)

 

mJD-BK    HWB Wint-Bitz – HSG Fritt-Neuff    13:31

wJC-BK    HWB Wint-Bitz – TSV Burladingen    22:3

mJC-BK    HWB Wint-Bitz – HSG Fritt-Neuff    27:26

mJA-BL    TV Spaichingen -- HWB Wint-Bitz    26:34

M-KLB    HWB Wint-Bitz – TG Schömberg    25:30

M-BK    HSG Neckartal – HWB Wint-Bitz    24:23

 

 

E-Jugend: Aufsetzerball

 

Am Samstag früh trafen wir uns in Geislingen um die nächsten Punkte gegen die JSG Rottweil 2 zu holen. Unsere Handballkids zeigten im Aufsetzerball und im Turmball wie gut sie zusammenspielen können. Jeder gab hier sein Bestes und die noch etwas kleineren Gegner konnten mit unseren Jungs nicht mithalten. So konnten wir beim Aufsetzerball mit einem klaren Sieg von 23:5 und im Turmball mit einem deutlichen 25:3 Sieg in die Pause gehen.

Nach der Pause mussten wir noch die Koordinationsübungen meistern. Dies erwies sich wieder als unsere Schwachstelle. In manchen Übungen konnten unsere Jungs leider nicht genügen Punkte holen. Zum Schluss konnten wir aber ein 74:74 unentschieden gegen Rottweil rausholen. Trotzdem war die Leistung in der Koordination zu schwach. Das heißt hier noch viel Üben, um auch gegen die anderen Mannschaften in der Koordination zu bestehen. Aber unsere Tabellenführung konnten wir trotzdem etwas ausbauen.

Es spielten: Leon Göz, Tim Gomaringer, Jakob Lebherz, Tim Wendel, Kevin Leibfitz, Fabian Leibfritz, Janik Welfens und Elias Enke

Betreuer: Roland Felske

 

 

mJD-BK

Beim Heimspiel gegen den Tabellen zweiten, HSG Frittlingen/Neufra, mussten wir alles geben. Aber auch das konnte die Frittlinger nicht stoppen. Unsere Abwehr konnte die flinken Spieler nicht aufhalten und im Angriff attackierten sie unsere 2 besten Spieler (Maxi und Alex) gleich mit 2 Abwehrspielern und so kassierten wir ein Tor nach dem anderen. Wir konnten nur schwer mithalten. Allein Maxi Beck konnte noch Tore erzielen. Zur Halbzeit stand es dann schon 6: 15 gegen uns. Die zweite Halbzeit begann genauso schwierig. Die Motivation unserer Spieler war am Boden. Alle Versuche das Spiel zu Wenden waren vergebens. Aber auch Niederlagen muss man verkraften können. Das Spiel endete dann mit 13: 31 für die Gäste. 

Das nächste Spiel am 16.11. gegen Aixheim wird genauso hart. Wir werden trotzdem kämpfen, denn ein Sieg ist immer drin 

Es spielten: Niele Stauer, Tim Lorenz, Robin Teufel (1), Felix Horn (Tor), Alex Grzywna (1), Maxi Beck (11), Baran Calijm und Leonhard Görzen

Betreuer: Roland Felske

 

 

wJC-BK

Verdienter Heimsieg. 

Am frühen Sonntagmorgen mussten unsere Mädels der C-Jugend weiblich gegen den Tabellenletzten aus Burladingen ran.

Aufgrund des bisherigen Saisonverlaufes war mit einem Heimsieg zu rechnen. Und schon von Anfang an wurde der Fehler, den Gegner zu unterschätzen, nicht gemacht, sondern konzentriert und mit Druck gespielt. Unsere Abwehr stand wie ein Bollwerk und ließ keine Aktionen des Gegners zu, im Gegenteil. Immer wieder gelang es unseren Mädels den Angriff des Gegners unter Druck zu setzen und so zu Fehlern zu zwingen, die meist mit einem Tempogegenstoß erfolgreich abgeschlossen wurden. Und auch im Angriff wurde durch schöne Kombinationen Tor um Tor geworfen. So stand es schon 9:0 als der Gegner das erste Tor werfen konnte. Durch einige Positionswechsel und Auswechslungen kam etwas Unruhe in die Abwehr und nach dem 1. Durchgang wurden mit 11:3 die Seiten gewechselt.

Die Marschroute für die 2. Halbzeit war klar, weiter konzentriert spielen. Den Gegner zu Fehler zu zwingen und viele Spielzüge und Kombinationen zu versuchen. Dies wurde von allen beherzigt und Hanna, in ihrem ersten kompletten Spiel im Tor schaffte es in der 2. Halbzeit, mit Hilfe einer guten Abwehr, kein einziges Tor mehr zuzulassen. Vorne wurde weiter Druck gemacht und vor allem Siri hatte mit 11 geworfenen Toren einen großen Anteil am Sieg. Immer wieder schafften es Lea und Vanessa, Siri frei zu spielen. Am Kreis trafen Nina B. und Nina W. Nach und nach schwanden auch die Kräfte des Gegners der ohne Auswechselspieler antreten musste und somit ging das Spiel mit einem Ergebnis von 22:3 zu Ende.

Glückwunsch zum Sieg Mädels. Weiter so!

Es spielten: Lea Lorenz (5), Vanessa Felske (3), Hanna Heinzelmann (Tor), Kira Schadow, Sina Link, Siri Schaudt (11), Nina Bücheler (1), Nina Wienzek (2), Janina Abelmann und Hannah Kollmann

Trainer: Thomas Lorenz und Uwe Schaudt

 

 

mJA-BL

Erneut ein ungefährdeter 34:26 Auswärtssieg der A- Jugend männlich in der Bezirksliga beim TV Spaichingen!

Erneut ein Sonntagsspiel, erneut auswärts und erneut deutlich gesiegt – die Bilanz kann sich sehen lassen.

Am vergangenen Sonntag mussten die HWB`ler bereits zum Rückspiel gegen den TV Spaichingen antreten, gegen den man im ersten Saisonspiel ebenfalls schon mit 34:26 gewonnen hatte. Im Vergleich zum Hinspiel tat sich der Gastgeber aus Spaichingen deutlich schwerer, dem HWB-Express Paroli bieten zu können und liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher. Durch eine konzentrierte Angriffsleistung und einer konsequenten Abwehrarbeit setzten sich unsere HWB`ler schnell auf einen vorentscheidenden 12:5 Vorsprung ab, der zum Halbzeitstand von 19:12 für die HWB in dieser Höhe auch gehalten werden konnte. Durch den beruhigenden Vorsprung im Unterbewusstsein, ließen die HWB`ler nach dem Seitenwechsel das Spiel etwas ruhiger angehen und wurden mit drei schnellen Toren des Gastgebers bestraft. Trotz doppelter Unterzahl ließ man sich allerdings vom TV Spaichingen nicht beeindrucken und der Vorsprung konnte auf 11 Tore zum Zwischenstand von 29:18 für die HWB weiter ausgebaut werden. Insgesamt eine schnelle Begegnung bei der die HWB`ler über 55 Minuten zeigten, dass auch in dieser Saison mit ihnen zu rechnen ist. Einzige Wehrmutstropfen waren lediglich die 4 erneut verschossenen Siebenmeter und die letzten fünf Minuten, in denen man das Spiel schon etwas „auslaufen“ ließ und unnötige Gegentore zur Ergebniskorrektur zum Endstand von 34:26 für die HWB zugelassen hat.

Es spielten: Sebastian Hetsch (Tor), Simon Stüve (Tor), Zafercan Cakir (1), Til Henkel (7/1), Simon Hohnwald, Aron Kern (5/1), Florian Lebherz, Manuel Lebherz (2), Marijan Mustapic, Falco Rieger (3), Lewin Schaudt (9), Julian Walter (7/2)

Kampfgericht: Luca Truisi

Trainer: Tim Gebhardt, Rainer Walter und Nick Koch

 

 

M-BK

Gefrustet und ohne Punkte und einer 24:23 Niederlage im Gepäck traten unsere HWB Herren 1 die Rückreise aus Oberndorf/N. an.

Wieder einmal Sekunden vor Schluss konnte der Gastgeber in einem Spiel, welches keinen Sieger verdient hatte, zum entscheidenden Siegtor einnetzen.

Neckartal überzeugte durch ihr schnelles Gegenstoßspiel worauf sich unsere Spieler erst sehr spät einstellen konnten.

Sieben von elf Toren wurden in der ersten Hälfte durch Gegenstöße eingefangen, einfach zu viel!

Mit einem Halbzeitstand von 11:11 wurden die Seiten gewechselt.

Nun stand die Abwehr bombenfest und in einer 9-minütigen Phase wurde kein Gegentor eingefangen.

Jedoch versäumte es unser Team hieraus Kapital zu schlagen und sich entscheidend abzusetzen. Klare und beste Tormöglichkeiten wurden ausgelassen.

Nun war es ein enges, ausgeglichenes Spiel, meist mit ausgeglichen Spielstand.

In der 53. Minute erhöhte Neckartal auf 2 Tore Vorsprung, doch unser Team kämpfte, fightete und glich in der 58. Minute zum 23:23 aus. HWB erkämpfte sich den Ballbesitz mit der Chance auf die eigene Führung. Leider ohne Erfolg! Nun kam es wie es kommen musste. Neckartal warf Sekunden den entscheidenden Siegtreffer.

Eine sehr bittere Niederlage für die Jungs.

Nun gilt es die Spieler wieder aufzurichten, denn am kommenden Samstag erwartet unser Team ein schweres Spiel. Im Heimspiel in der Ebinger Kreissporthalle gilt es gegen den Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten HSG Meßstetten-Hossingen zu bestehen!

Unterstützen Sie unser junges Team in diesem schweren Spiel!

Anpfiff 20.00 Uhr.

 

Spielfilm: 2:2 / 7:7 / 9:9 / 11:11 HZ; 13:13 / 15:15 / 19:17 / 22:20 / 23:23 / 24:23 EN

 

Es spielten: Rossol (Tor), Lehmann (Tor), Zeh (2/2), J. Rominger, Buck, Holz (2), Schlagenhauf (3/1), Müller (2), Fischer (1), Schuhmacher, Henkel (4), Surla (7/2) und Höfer (2)

 

 

Vorschau:

 

08.11.2014

in Balingen, Längenfeldhalle

F-KLA, 16.00 UhrTV Weilstetten2 – HWB Wint-Bitz2

 

in Ebingen, Sporthalle an der Berufsschule

mJA-BL  12.15 UhrHWB Wint-Bitz – TG Schömberg

mJC-BK  15.30 UhrHWB Wint-Bitz – HSG Hoss-Meß

wJB-BK  16.50 UhrHWB Wint-Bitz – TG Schwenn

M-KLB  18.20 UhrHWB Wint-Bitz2 – HSG Hoss-Meß2

M-BK  20.00 UhrHWB Wint-Bitz – HSG Hoss-Meß

 

Hallendienst:

1.Schicht (11.15 bis 16.30 Uhr): Pascal Mehler, Benjamin Oess, Robin Macuher und Marco Buck

2.Schicht (16.30 Uhr bis Ende): Katrin Schempp, Patrizia Hirt, Manuel Lebherz und Simon Knaus

 

09.11.2014

in Donaueschingen, Baarsporthalle

wJA-BL, 13.00 UhrVfH Schwenn - HWB Wint-Bitz

 

in Balingen, Längenfeldhalle

gJE-BL-2:

11.00 UhrSG Tail/Trucht - HWB Wint-Bitz (Koordination)

11.30 UhrSG Tail/Trucht - HWB Wint-Bitz (Parteiball)

12.20 UhrSG Tail/Trucht - HWB Wint-Bitz (Handball)