Die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:


qJE6+1, 12:30 Uhr, HSG Fritt-Neuf - HWB Wint-Bitz 2:2

mJC-BK,14:00 Uhr, HSG Fritt-Neuf – HWB Wint-Bitz 26:12

wJA-BL, 11:30 Uhr, JSG Rottweil – HWB Wint-Bitz 35:26


F-BL, 14:20 Uhr, HSG Frid/Mühl 2 – HWB Wint-Bitz 18:23



Bericht der E-Jugend


Der Auftakt zur Handballrunde 2015/2016 in der E-Jugend 6 + 1 ist gut gelungen.

(2:2 Punkte)

Am vergangenen Wochenende trat unsere E-Jugend 6 + 1 im Auswärtsspiel gegen Frittlingen an. In der Koordination konnte unser Team gegen Frittlingen gut mithalten. Am Schluss fehlten nur 2 Gesamtpunkte um die Koordinationspunkte für den HWB gutzuschreiben (74,66 : 72,33). Beim Handball sahen die Frittlinger kein Land. Gemeinschaftlich wehrte das Team der HWB ab und holte sich die Bälle zurück. Viele Torgelegenheiten wurden bravurös umgesetzt. Natürlich wäre keine Mannschaft so gut ohne einen tollen Torwart. Unser Tim stand wie eine  Mauer in seinem Reich. (18:84)

Jungs und Mädel, das war ein toller Handballrundenauftakt und wir sind stolz auf Euch!

Weiter so!


Es spielten:  Laura Munk (1 Tor), Timo Munk (3 Tore), Luca Maier (5 Tore), Antonio Kljajic (1 Tore),  Leon Göz (3 Tore), Fabian Leibfritz (1 Tore), Tim Gomeringer (Torwart), Elias Enke, Gabriel Segalotto, 

Trainer: Kati, Katja, Roland, Siri, Nina und Niele



Bericht der C-Jugend männlich


Noch nicht ganz aus dem „Sommerschlaf“ erwacht! 

Unter diesem Stern stand das erste Saisonspiel der C-Jugend männlich am vergangenen Sonntag in Frittlingen gegen die HSG Frittlingen-Neufra. Trotz einer relativ späten Zeit, das Spiel begann um 14 Uhr, verschliefen unsere Jungs die ersten 15 Minuten komplett. Nur Helge Frey konnte in dieser Phase Akzente setzen. Man lag schnell mit 3:0 zurück und verhalf dem Gegner durch unnötige technische Fehler im Angriff und vielen vergebenen Chancen zu einer 9:2 Führung. Diesen Sieben-Tore-Rückstand konnten unsere Jungs durch eine nun kompakte Abwehr und einem stark haltenden Felix Horn im Tor halten. So stand es 12:5 zur Pause. Nach der Pause ein anderes Bild und eine andere Einstellung der Jungs. Im Angriff wurde jetzt schön zusammengespielt und der Ball am Torwart vorbei ins Tor geworfen. Die Abwehr ließ bis zum Spielstand von 13:11 nur noch ein Tor zu. Dann geschah jedoch das Unerklärliche. Im Angriff kehrte man zu alter Abschlussschwäche und Fehleranfälligkeit aus Halbzeit eins zurück und die daraus resultierenden Konter brachten Frittlingen-Neufra Tor um Tor wieder weiter weg. Bis zum 26:11 gelang im Angriff nichts mehr und man musste sich zum Schluss mit 26:12 viel zu deutlich geschlagen geben.

Fazit: Eine Niederlage, die nicht ganz dem entspricht wie unsere Jungs in der Spielmitte auftraten. Diese Deutlichkeit wurde eher durch die verschlafenen ersten und letzten 15 Minuten verschuldet. Jetzt müssen ganz schnell die Köpfe wieder nach oben gerichtet werden, um am nächsten Wochenende zu wesentlich früherer Zeit den ersten Saisonsieg mit ausgeschlafenen Spielern einzufahren.


Es spielten: Uli Frey, Alexander Grzywna, Maximilian Beck (2), Nico Ivkovic, Niklas Schulz, Paul Schick, Felix Horn (Tor), Simon Bücheler (2), Helge Frey (8/3) und Robin Barth Kampfgericht: Thilo Schaudt

Trainer: Aron Kern und Julian Walter


Bericht der A-Jugend weiblich


JSG Rottweil-HWB Winterlingen-Bitz 2 -   –  35:26 (18:7)

Im ersten Spiel der Saison musste unsere AJw gegen die Spielgemeinschaft aus Rottweil Lehrgeld bezahlen. Ob es an der frühen Spielzeit gelegen hatte, oder am Besuch des Wasens – die erste HZ war schlichtweg zum Vergessen. Selbst eine 2:0 Führung unserer Mannschaft konnte dem schnellen – auf Konter ausgerichteten Spiel der Gastgeberinnen keinen Abbruch tun. Immer wieder fingen sie Anspiele an den Kreis oder Pässe ab, die sie dann mit gnadenlos vorgetragenen Tempogegenstößen in Tore ummünzten. Da konnte einem die stark haltende Tabita Schmidt in unserem Gehäuse richtig leid tun. So war am Ende der 1. HZ der Kuchen gegessen und unserem Team blieb nur noch die Ergebniskosmetik. Die 2. HZ lief dann wesentlich besser für unsere Mannschaft und Lina Gulde und Alina Walter brachten unser Team auf 14:20 heran. Letztendlich verwaltete Rottweil den Vorsprung und ausser der Erkenntnis, dass die 2. HZ mit 17:19 an unsere Mannschaft ging, war nichts zu holen. Ein Dank gilt es noch an unsere „Gastarbeiter“ Siri Schaudt und Nina Bücheler zu richten, die ihre Sacher sehr gut machten!!!


Es spielten: Tabita Schmidt (Tor); Lisa Füß; Alexa Henkel; Sophia Arlt 3; Saskia 

Schumann 1; Lina Gulde 12; Alina Walter 8; Siri Schaudt; Josephine Lanz 1; Nina     Bücheler 1; Rita Kern



Bericht der HWB-Frauen 1


Überzeugender Auftritt beim Auswärtssieg in Mühlheim

Im Sonntag durften wir beim ersten Auswärtsspiel der Saison bei der HSG Fridingen/Mühlheim 2 antreten.

Der Auftaktsieg letzter Woche schien uns die nötige Sicherheit gegeben zu haben, um vom Anpfiff an im Spiel zu sein und den Gegner unter Druck zu setzen.

In der Abwehr funktionierten die Absprachen und die Zusammenarbeit ausgezeichnet, so dass die Heimmannschaft zu wenigen klaren Torgelegenheiten kam, zudem hatten unsere Torhüterinnen einen guten Tag erwischt.

Aus den abgewehrten Bällen ergaben sich immer wieder Chancen und nach sieben Minuten erzielten wir per Tempogegenstoß das 3:4 - diese Führung sollten wir bis zum Ende des Spiels auch nicht mehr abgeben.

Im Angriff konnten wir die Angriffe meist strukturiert gestalten und immer wieder die freien Mitspielerinnen finden, folgerichtig ging es mit einem 8:10 in die Kabine.

In den zweiten 30 Minuten knüpften wir nahtlos an unsere Leistung der ersten Halbzeit an und bauten die Führung nach 40 Minuten auf 10:15 aus.

Zwar verkürzte die Heimmannschaft zwischenzeitlich auf 14:16, doch mit sechs schnellen Toren in vier Minuten zum 14:22 in der 51. Minute ließen wir keine Zweifel zu, wer dieses Spiel als Sieger verlassen wird.

Insgesamt war es eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung, die uns mit 4:0 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz katapultiert.

Nach den ersten beiden Siegen gegen Mannschaften, die wir für den Klassenerhalt auch schlagen müssen, ist der Saisonstart auf jeden Fall gelungen! 

Es spielten: Jana Gaiser, Alina Walter 4, Annika Kattanek 2, Sarah Rominger 5, Patrizia Hirt 1, Jana Dengler 6/2, Kiymet Tosun 1, Kim Gaiser 1, Miriam Hess, Julia Rieber, Marina Knupfer 2, Katrin Schempp 1


Die Spiele für das kommende Wochenende:


Samstag, 10.10.

in Spaichingen, Sporthalle am Stadion 


gJE6+1, 14:00 Uhr, TV Spaichingen – HWB Wint-Bitz

wJA-BL, 18:15 Uhr, TV Spaichingen – HWB Wint-Bitz

mJA-BL, 20:00 Uhr, TV Spaichingen – HWB Wint-Bitz


Sonntag, 11.10

in Spaichingen, Sporthalle am Stadion 


mJC-BK, 10:00 Uhr, TV Spaichingen 2 – HWB Wint-Bitz


in Balingen, Längenfeldhalle


mJD-BK, 13:00 Uhr, JSG Bal-Weilst.2 – HWB Wint-Bitz