Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:

 

F-KLA, HWB Wint-Bitz – VfH Schwenningen                  27:23

F-BL, HWB Wint-Bitz – HSG Neckartal                           22:21

M-BK, HWB Wint-Bitz – HSG Neckartal                          33:23

 

Bericht der HWB-Frauen 2:

Das Rückspiel gegen den VfH Schwenningen wurde für unsere 2. Mannschaft schwerer als erwartet. Das 4:3 durch „Geburtstagskind“ Lena Merz war zunächst die einzige Führung für unsere Mannschaft. Danach übernahmen wieder die Gäste das Kommando und erstmalig mit einer 2-Tore Führung. Nach einer Auszeit schien sich das Blatt zu wenden, denn mit 3 Treffern durch Daniela Schweiger und Isi Fischer gelang ein kleines Break, doch das hat Schwenningen weggesteckt und beim 9:11 und 10:12 war der alte Abstand wieder hergestellt. Bis zur HZ-Pause gelang unserer Mannschaft die Wende, ehe Linda Hinzen zum 17:14 einnetzte. Beim 22:22 konnte Schwenningen noch einmal ausgleichen, bevor Lena und Linda unser Team dann endgültig auf die Siegerstraße brachten.

 

Es spielten: Jessica Bruske (Tor); Isabell Maier 1; Nina Thomann; Valerie Schempp 1; Christine Hotz 2; Lena Merz 6; Alexa Henkel 2; Tabita Schmidt (Tor) Linda Hinzen 7; Skrollan Schwarz; Elke Walter; Daniela Schweiger 7; Isabell Fischer 1

 

Bericht HWB-Frauen 1:

HWB-Ladys liefern sich spannendes Duell mit den Damen der HSG Neckartal

Den besseren Start in der Partie gegen die Gäste aus Neckartal erwischten am vergangenen Sonntag unsere HWB-Ladys. Durch eine hochmotivierte und stark stehende Abwehr konnten unsere Ladys schnell mit 5:1 in Führung gehen. Ab der 12. Minute wurden die Gäste dann zunehmend stärker. Eine ab diesem Zeitpunkt offensive Abwehr der Neckartalerinnen brachte unsere Ladys aus dem Konzept. So wurden im Angriff zahlreiche Chancen vergeben und unnötige Ballverluste luden den Gegner zu einfachen Tempogegenstoßtoren ein. Die Unsicherheit im Angriff übertrug sich nun auch auf die zuvor bombenstark stehende Abwehr unserer Ladys. Es war vor allem unserer Torfrau Jana Gaiser zu verdanken, dass die Gäste (trotz zahlreicher Chancen) erstmals in der 26. Minute den Ausgleichstreffer erzielen konnten. Unser 7-Meter-Killer konnte vier von fünf Würfen sicher entschärfen. Mit einem Stand von 9:10 wurden die Seiten gewechselt.

In Durchgang zwei konnten die Gäste ihre Führung bis zur 42. Spielminute zunächst halten. Doch so einfach wollten sich unsere Ladys nicht geschlagen geben, wollte man sich doch für die Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Last set – best set! – unsere Ladys schienen sich an das Motto ihres Personaltrainers Kaiser zu erinnern. Mit einer von nun an wieder stark stehenden Abwehr und schön herausgespielten Treffern im Angriff kämpften sich unsere Ladys zurück ins Spiel und starteten eine rasante Aufholjagd. Beim Stand von 15:15 in der 50. Spielminute war dann wieder alles offen. Die letzten zehn Minuten der Partie waren nichts für schwache Nerven, wollte sich doch keine der beiden Mannschaften geschlagen geben. Aber unsere Ladys zeigten wieder einmal, was für ein tolles Team sie sind und wie stark der Zusammenhalt untereinander ist. Der deutlich spürbare Siegeswillen und die geschlossen starke Mannschaftsleistung, brachten unsere Ladys auf die Siegerspur. Am Ende stand ein knapper, aber verdienter 22:21 Sieg auf der Anzeigetafel.

Herzlichen Dank an alle HWB-Ladys-Fans für die tolle Unterstützung!

 

Für die HWB spielten: Jana Gaiser (Tor), Miriam Hess (Tor), Luana Errico, Annika Kattanek, Sophia Arlt (1), Patrizia Hirt (3), Alina Walter (4), Lina Gulde (2), Jana Dengler (6/4), Kiymet Tosun, Kim Gaiser (4), Julia Rieber (1) und Marina Knupfer (1).

Trainer: Alexander Maier

Betreuer: Sandra Martin und Katrin Schempp

 

Nächsten Samstag müssen unsere Ladys zum Auswärtsspiel zum Mitaufsteiger nach Dunningen reisen. Das Hinspiel konnten unsere Ladys damals mit 20:19 für sich entscheiden. Der knappe Sieg aus dem Heimspiel und die bekanntlich unangenehmen Spiele in der Dunninger Wehle-Sporthalle, lassen einen offenen Schlagabtausch erwarten.

Aber unsere Ladys sind schon jetzt hochmotiviert und werden sich in den beiden Trainingseinheiten in dieser Woche optimal auf den Gegner aus Dunningen vorbereiten.

HWB-Ladys-Fans – unterstützt unser Team in ihrem letzten Auswärtsspiel!!!

Spielbeginn ist um 18.15 Uhr. Die HWB-Ladys und Henry sagen schon jetzt DANKE!

 

Bericht HWB-Männer:

Deutlicher und hochverdienter 33:23-Sieg gegen die HSG Neckartal.

Die Revanche ist gelungen, der Tabellenplatz Nummer 1 ist verteidigt und Zuhause sind wir immer noch ungeschlagen!
Einen Traumstart erwischte unser Team und zeigte in den ersten Minuten gleich mal wer hier den Takt gibt. Mit einer starken Abwehr und tollen Paraden von unserem Keeper Domi Lehmann konnten wir in den ersten sieben Minuten mit 4:0 davon ziehen. Unser Angriff um Spielmacher Julian Walter zeigte sich auch wieder von der Schokoladenseite. Durch die eingeübten Spielzüge und die richtigen Entscheidungen im Angriffsspiel dominierten wir das Spiel und die HSG war immer einen Schritt zu spät. Nach einer kurzen Schwächephase legten unsere Herren dann ab der 20. Minute den sechsten Gang ein - so konnten wir bis zum Ende der ersten Halbzeit einen neun-Tore-Vorsprung herausarbeiten. HZ (17:8)
Während der Halbzeitansprache hatten die Jungs Zeit, sich von einer sehr anstrengenden und kräfteraubenden ersten Hälfte zu erholen. Es gab kleine Anpassungen in der Abwehrformation, doch ansonsten wollten unsere Herren genau dort weitermachen, wo Sie aufgehört haben. Und genau das machten die Jungs auch - mit einer schnellen "zweiten Welle" und starken Aktionen in der Abwehr kamen die Herren immer wieder zu einfachen Toren. Julian (9/1) und Til (8/1) waren für die Neckartaler nicht zu halten. So wollten die Gäste Mitte der zweiten Hälfte mit einer offensiven Abwehrformation unser Angriffsspiel durcheinanderbringen. Vergebens - neben Lewin (5) und Schlagi (4) erledigten auch unsere Aussenspieler ihren Job hervorragend und so scheiterte auch dieser Versuch der Gäste, das Spiel zu einem Guten zu wenden. Von der HSG kam danach auch nicht mehr viel Gegenwehr, doch ab der 50. Minute belohnten sich die Männer nicht mehr für die starke Abwehrleistung. Im Angriff wurden einige Möglichkeiten liegen gelassen und zu schnell der Abschluss gesucht, sonst wäre der Sieg noch deutlicher ausgefallen. Sei's drum. Endstand 33:23!
Jetzt sind es nur noch zwei Punkte bis der Traum in Erfüllung gehen könnte. Es bleiben noch vier Trainingseinheiten um sich auf das letzte Spiel der Saison gegen die HSG Baar 2 vorzubereiten. Deshalb volle Konzentration und cool bleiben. Spielbeginn ist am Samstag, den 23.04.2016 um 18:00 Uhr in der Bitzer Sporthalle.
Für das letzte Spiel brauchen wir erneut Eure Unterstützung! Deshalb kommt vorbei mit allen Freunden, Verwandten, Nachbarn und Kollegen und feuert unser Team an! Nach dem Spiel können wir dann hoffentlich gemeinsam feiern.

Es spielte: Johannes Rominger, Timo Schlagenhauf (4), Dominic Lehmann (Tor), Stephen Schuhmacher (3), Falco Rieger (3), Mathi Ebner (Coach), Alex Maier (1), Lewin Schaudt (5), Bojan Ignjatovic, Til Henkel (8/1), Julian Walter (9/1), Simon Hohnwald (A), Aron Kern (B), Fabian Zeh (C)

Spielverlauf: (4:0), (8:4), (9:7), (12:7), (17:8), (20:10), (24:17), (29:19), (33:23)

 

Die Spiele für das kommende Wochenende:

 

Samstag, 16.04.16

in Trossingen, Solweghalle

qJE6+1, 16:15 Uhr, HSG Baar – HWB Wint-Bitz

 

in Dunningen, Wehle-Sporthalle

F-BL, 18:15 Uhr, TSV Dunningen – HWB Wint-Bitz

 

in Albstadt, Mazmannhalle

M-KLB, 18:00 Uhr, HSG Albstadt 3 – HWB Wint-Bitz 2

 

Allen Mannschaften viel Glück und Erfolg!