Die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:

 

qJE4+1/2, HSG Albstadt – HWB Wint-Bitz        15:10

qJE4+1/2, HSG Albstadt – HWB Wint-Bitz        64:24

qJE4+1/2, HSG Albstadt – HWB Wint-Bitz        77:74

qJE6+1, HSG NTW – HWB Wint-Bitz                   0:2

 

wJD-BK, HSG Fritt-Neuf – HWB Wint-Bitz         27:5

mJC-BK, TV Aixheim – HWB Wint-Bitz              39:17

wJB-BL, HSG NTW – HWB Wint-Bitz                 32:7

wJA-BL, HSG NTW – HWB Wint-Bitz                 24:12

 

F-BL, TSV From-Dürrw – HWB Wint-Bitz          25:23

M-BK, HSG NTW – HWB Wint-Bitz                    28:28

 

Bericht E-Jugend 6+1:

Traumhaftes  „Kempa Tor“ trotz Unterzahl!

4 Punkte Sieg im Auswärtsspiel gegen die HSG NTW. Unschlagbare 2 Punkte bei der Koordination (68:89).

Beim Handball war die HSG NTW chancenlos! Die Torschützenkönige Luca und Antonio sowie Leon holten sich ununterbrochen den Ball.

Die Mannschaft des HWB gewann mit 6 Torschützen 6:168 (3:28 Toren).

 

Es spielten:  Luca (9 Tore), Antonio (9 Tore), Leon (6 Tore), Gabriel (1 Tor),

Fabian (1 Tor/Torwart), Tim (2 Tore/Torwart)

Trainerteam: Kati, Katja – Wir sind stolz auf EUCH!

 

Bericht A-Jugend weiblich:

Recht tapfer hat sich unsere Rumpfmannschaft gegen den Tabellenzweiten aus Tuttlingen geschlagen. Nach dem 1:0 der Heimmannschaft gelang es unserem Team einen 5:2 Vorsprung heraus zu spielen. Leider wurden in dieser Phase auch zu viele Chancen liegen gelassen, wodurch sich die Tordifferenz in Grenzen hielt. Das 7:4 durch Alexa Henkel bedeutete den letzten Treffer, ehe die HSG 6 mal zum 10:7 einnetzte. Wiederum Alexa war es vorbehalten, den 8:10 HZ-Stand zu markieren. In der 2. HZ mußten wir dann auf Sophia Arlt und Lina Gulde verzichten, die bei der Frauen 1-Mannschaft gebraucht wurden. So litt nun auch die Spielstruktur, da viele der verbliebenen Spielerinnen teils auf ungewohnten Positionen spielen mußten. Hier sei ein Dank an Sina Link und Nina Bücheler – unsere Verstärkung von der BJw! Wie bereits in der 1. HZ mußten wir nun in der Abwehr zu viele 7-m Würfe hinnehmen, die die körperlich überlegene Kreisspielerin der Heimmannschaft auch weitgehend zu nutzen wusste.

 

Es spielten: Tabita Schmidt (Tor); Lisa Füß; Alexa Henkel 3; Sophia Arlt 1; Saskia Schumann; Lina Gulde 4; Josi Lanz 1; Nina Bücheler 1; Rita Kern 2; Sina Link

 

Bericht der HWB-Frauen:

TSV Frommern-Dürrwangen stoppt Siegesserie unserer HWB-Ladys

Mit leeren Händen mussten unsere HWB-Ladys am vergangenen Sonntag vom Auswärtsspiel in Balingen zurückreisen.

Mit einer kämpferisch starken Abwehr starteten unsere Ladys in die Partie. Auch im Angriffsspiel konnten schöne Tore herausgespielt werden, so dass sich unsere Ladys in der 14. Spielminute bereits einen vier Tore-Vorsprung erarbeitet hatten. Die Gastgeberinnen aus Frommern/Dürrwangen wurden von nun an zunehmend stärker und so trennte man sich zur Halbzeitpause mit einem Zwischenstand von 10:12.

Nach dem Seitenwechsel konnten unsere Ladys ihre Gegnerinnen weiterhin mit zwei/drei Toren Vorsprung auf Distanz halten, ehe der TSV Frommern/Dürrwangen in der 43. Spielminute erstmals den Ausgleichstreffer erzielen konnte. Von nun an war es ein offener Schlagabtausch, bei dem die Führung ständig zwischen den beiden Mannschaften hin und her wechselte – denn keiner wollte sich kampflos geschlagen geben.

Doch zu viele Fehlwürfe (verworfene Konter, 7 m, 100%ige Chancen frei von der 6 m Linie), unnötige Ballverluste, Unkonzentriertheiten und eine nicht zu erklärende Nervosität der gesamten Mannschaft im zweiten Spieldurchgang, kostete unsere Ladys am Ende den Sieg. Nach 60 Spielminuten stand das Endergebnis 25:23 auf der Anzeigetafel.

Zwei Punkte, die am Wahlsonntag definitiv an die spielerisch schlechtere Mannschaft verschenkt wurden.

Trotz allem möchten sich die HWB-Ladys bei ihren Zuschauern bedanken, die sich gestern auf den Weg in die Balinger Realschulhalle gemacht haben.

 

Für die HWB spielten: Jana Gaiser (Tor), Miriam Hess (Tor), Luana Errico (2), Annika Kattanek (3), Sophia Arlt, Sarah Rominger (1), Elke Walter, Lina Gulde, Jana Dengler (11), Kiymet Tosun (1), Kim Gaiser (2), Julia Rieber (1), Marina Knupfer, Katrin Schempp (2)

Trainer: Kevin Luippold - Co-Trainer: Alexander Maier

 

Nun gilt es für unsere Ladys die Köpfe nicht hängen zu lassen, die gestrige Niederlage ad acta zu legen und sich mit voller Energie auf das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag vorzubereiten. Hier werden die Mädels der HSG Baar in der Sporthalle in Bitz zu Gast sein. Die Gäste stehen derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz und haben noch mit dem Abstiegskampf zu tun. Überraschenderweise konnte die HSG Baar am vergangenen Wochenende gegen den Mitaufsteiger TSV Dunningen gewinnen.

Doch davon sollten sich unsere Ladys nicht beirren lassen und vor heimischem Publikum wieder ihren, bei den Zuschauern sehr beliebten, kampfbetonten Ladys-Handball zeigen. Spielbeginn ist um 15:20 Uhr.

 

Bericht der HWB-Männer:

Es war von Beginn an ein offenes Spiel, dem man anmerkte, dass keine der beiden Mannschaften etwas verschenken wollte. Die Gastgeber erwischten die bessere erste Hälfte, sodass man leider immer einem Rückstand hinter her laufen musste. Dieser konnte erst zur Halbzeit beim Stand von 14:14 egalisieren. Nach dem Seitenwechsel erwischte man den wesentlich besseren Start und konnte auch erstmals in Führung gehen.  Durch eine bessere Abwehrleistung konnte man sich zwischenzeitlich auf 17:21 absetzen. Allerdings schwächte sich man danach selber durch zu viele Zeitstrafen und liegen gelassene Chancen sodass die Gastgeber nochmal ausgleichen und in Führung gehen konnten. So wurde es wieder ein offener Schlagabtausch beim 22:22. Durch fehlende Cleverness machte man sich so selber das Leben schwer und musste sich somit am Schluss mit einem glücklichen Punkt zufrieden geben.  Erfreulicherweise patzte Verfolger Rottweil am Sonntag, sodass man trotz dieses unnötigen Unentschieden den Vorsprung ausbauen konnte.

Nun gilt es das Spiel schnell abzuhaken und sich voller Engagement  auf das kommende Derby gegen den TV Onstmettingen vorzubereiten.  Dies ist am Sonntag, den 20. März  um 17 Uhr in der Bitzer Sporthalle. Hierzu laden wir alles Fans, Sponsoren und Gönner unserer HWB herzlich ein, um die Mannschaft in diesem schweren Spiel lautstark zu unterstützen.

 

Es spielten:  Simon Stüve (Tor),  Dominic Lehmann (Tor),  Julian Walter(6), Timo Schlagenhauf (4), Alexander Maier (2), Aron Kern (3), Falco Rieger (1), Markus Hess, Stephen Schuhmacher (2), Simon Hohnwald,  Johannes Rominger, Lewin Schaudt, Til Henkel (10/5)

 

Die Spiele für das kommende Wochenende:

 

Sonntag, 20.03.16

in Bitz, Sporthalle

 

mJC-BK, 09:45 Uhr, HWB Wint-Bitz – TV Onstmett

wJD-BK, 11:00 Uhr, HWB Wint-Bitz – HK Ostd/Geisl

mJB-BK, 12:20 Uhr, HWB Wint-Bitz – TV Onstmett

M-KLB, 13:45 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Baar 4

F-BL, 15:20 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Baar 2

M-BK, 17:00 Uhr, HWB Wint-Bitz – TV Onstmett

 

Allen Mannschaften viel Glück und Erfolg!