Ergebnis des vergangenen Wochenendes:

 

qJE+1/2, HWB Wint-Bitz – HSG Albstadt                                                0:2

mJD-KLA, HSG Rottweil 3 – HWB Wint-Bitz                                         12:20

wJC-BK, HSG Rottweil – HWB Wint-Bitz                                               31:9

wJB-BK, HSG Rottweil 2 – HWB Wint-Bitz                                            21:22

mJB-BK, HSG Baar 2 – HWB Wint-Bitz                                                 52:20

wJA-BL, JSG Bal-Weilst – HWB Wint-Bitz                                             36:15

 

F-BL, TV Weilstetten 2 – HWB Wint-Bitz                                               11:24

M-KLB, TV Weilstetten 3 – HWB Wint-Bitz 2                                         26:23

M-BL, HSG Baar – HWB Wint-Bitz                                                         44:18

 

Bericht der D-Jugend männlich

Was für ein Saisonstart – innerhalb von zwei Wochen sechs Punkte!

Beim Auswärtsspiel gegen die HSG Rottweil 3 konnten die HWB-Jungs mit einer sensationellen Abwehr auftrumpfen, die es dem Gegner sehr schwer machte in die Nähe des Tores zu kommen. Das Miteinander der Mannschaft, die sich in so kurzer Zeit zusammengefunden hat, lässt auf eine interessante Runde hoffen.

Die Mannschaft des HWBs gewann mit sechs Torschützen mit 12:20 Toren.

 

Es spielten: Kevin und Tim G. (Torwart)), Robin B. (6 Tore), Robin K., Luca (4 Tore), Leon, Elias, Uli (3 Tore), Fabian (1 Tor), Tim W. (5 Tore), Jamie (1 Tor)

Trainerteam: Rita, Katja

 

Bericht der B-Jugend weiblich

Beim dritten Auswärtsspiel in dieser Saison musste die BJw mit nur sieben Spielerinnen antreten. Das Ziel war dennoch klar, alle wollten den deutlichen Heimspielsieg gegen die Rottweilerinnen wiederholen. In dieser Partie erzielten jedoch die Gegnerinnen das erste Tor. Unsere Mannschaft konnte sofort ausgleichen und weitere drei Bälle in Folge einnetzen. Rottweil hielt dagegen und lag fünf Minuten vor Ende der ersten HZ beim Spielstand von 8:6 erstmals mit zwei Toren in Führung. Bis zur Halbzeitpause stellte sich unsere Abwehr immer besser auf die Gegnerinnen ein und mit einem druckvollen Angriffsspiel drehten wir das Blatt und gingen mit 2 Toren Vorsprung (9:11) in die Kabinen. In der zweiten HZ gelang es unserem Team das bisher gezeigte, gute Spiel fortzusetzen. Die Abwehr agierte geschlossen und im Angriff wurde gezielt und druckvoll nach vorne gespielt, so dass wir fünf Minuten vor Schluss mit 16:20 führten. In den letzten fünf Minuten mobilisierten die Gastgeberinnen nochmals alle Kräfte und unser Vorsprung verkleinerte sich Tor um Tor. In der hektischen Schlussphase machten wir dann aber viele unnötige Fehler und es somit unseren Gegnerinnen zu leicht, weitere Tore zu erzielen. Die Mädels hielten dagegen, denn auch unser Angriff schoss in den letzten Minuten wichtige Tore und so endete das Spiel mit 21:22. Dank einer tollen Team- und Kraftleistung ein knapper, aber verdienter Sieg!!!!! Dennoch brauchen wir unsere derzeit verletzten Spielerinnen dringend zurück! Nina, Katharina und Jani, beeilt euch mit dem Gesundwerden.:-)

 

Es spielten: Hanna Heinzelmann (Tor), Hannah Kollmann (1), Lene Baumann (1), Siri Schaudt (6), Hannah Gühring, Lea Lorenz (8), Nina Bücheler (6)

Trainer: Raphael Felske u. Uwe Schaudt

 

Bericht der A-Jugend weiblich

Am Sonntag mussten unsere Mädels gegen die bisher ungeschlagene Mannschaft der JSG Balingen-Weilstetten ran. Leider konnte das Spiel nicht ganz so offen gestaltet werden, wie wir uns das vorgestellt hatten. Viele Ballverluste und überhastete Abschlüsse machten es der JSG leicht, Tor um Tor davon zu ziehen. Zur Halbzeit stand es bereits 14:7 für den Gastgeber. Wir wollten nochmal alle Kräfte zusammennehmen und ein ähnliches Comeback feiern wie es gegen die HSG Baar gelungen war. Balingen machte aber weiterhin Druck und wir konnten leider nichts mehr entgegensetzen. Einziger Lichtblick am Sonntag war Tabita Schmidt im Tor. Ihr ist es zu verdanken, dass der Sieg nicht noch deutlicher ausfiel.

Am Ende stand ein 36:15 Sieg der JSG Balingen-Weilstetten zu buche. Jetzt gilt es nach vorne zu schauen und neue Energie zu sammeln um nächsten Samstag einen Sieg einzufahren.

 

Es spielten: Tabita Schmidt(Tor), Lisa Füß 1, Alexa Henkel 5, Rita Kern, Ulla Herrmann, Saskia Schumann, Alina Walter 2, Lina Gulde 7, Josephine Lanz

 

Bericht der HWB-Frauen 1

Am vergangenen Sonntag mussten unsere Ladys auswärts im Fuchsbau bei den Gastgeberinnen des TV Weilstetten 2 antreten. Das 1:0 in der zweiten Spielminute sollte an diesem Tag die einzige Führung für die Gastgeberinnen sein. Schnell konterten unsere Ladys zum Ausgleichstreffer und hatten sich beim 1:4 in der zehnten Spielminute eine Drei-Tore-Führung erkämpft. Die Gastgeberinnen kamen beim Stand von 5:6 in der 18. Spielminute nochmals gefährlich nahe, aber bereits zur Halbzeitpause hatten unsere Ladys wieder einen Fünf-Tore-Vorsprung hergestellt.

Nach dem Seitenwechsel boten unsere Ladys den zahlreich erschienenen Zuschauern ihre gewohnt starke und kämpferische Abwehr und so gelangen den Gastgeberinnen aus Weilstetten in Durchgang zwei lediglich vier Treffer!!! Unsere Ladys hingegen konnten, wie bereits in der ersten Halbzeit, weitere 12 Treffer erzielen.

So stand am Ende der Partie ein verdienter 11:24-Sieg auf der Anzeigetafel der Längenfeldhalle.

ABER: Durch eine konsequentere Chancenauswertung im Angriffsspiel hätten wir den doch sehr deutlichen Sieg aus dem Pokalspiel wiederholen können. Hier müssen unsere Ladys unbedingt noch an ihrer Konzentration arbeiten!

 

Für die HWB spielten: Jana Gaiser (Tor), Miriam Hess (Tor), Luana Errico (4), Sophia Arlt, Alexa Henkel, Patrizia Hirt (1), Alina Walter (4/1), Lina Gulde, Jana Roth (10/4), Kiymet Tosun, Kim Gaiser (3), Julia Rieber, Marina Knupfer (2), Katrin Schempp

Trainer/Betreuer: Kevin Luippold, Alexander Maier und Annika Kattanek

 

Am kommenden Sonntag dürfen unsere Ladys endlich wieder in der heimischen Halle in Bitz zur Harzkugel greifen. Hier sind die Damen der HSG Rottweil zu Gast. Die Gäste stehen nach einem Sieg und zwei Niederlagen auf dem 8. Tabellenplatz, dürfen aber keinesfalls unterschätzt werden. Unsere Ladys müssen daher wieder alles in die Waagschale werfen, um die zwei Punkte in Bitz zu behalten. Zahlreiche Zuschauer sind herzlich Willkommen. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

 

Bericht der HWB-Herren 2

Mit großer Zuversicht reisten unsere Herren 2 in den Balinger Fuchsbau. Wollte man doch auch auswärts unbedingt Punkte mitnehmen.
Bis zum 13:13 in der 35. Spielminute war es ein ausgeglichenes Spiel.
Einige Ballverluste und Fehlwürfe bestraften die Gastgeber mit einem fünf Tore Vorsprung und gingen mit 19:14 in Führung.
Die HWB Jungs kämpften wacker, holten Tor für Tor auf und als Lewin Schaudt in der 57. Spielminute der 24:23 Anschlusstreffer gelang, keimte im HWB Lager die Hoffnung auf einen Punktgewinn auf. Aber leider konterte der Gastgeber und am Ende stand eine unglückliche 26:23 Auswärtsniederlage.
Mit einem ausgeglichenen 3:3 Punktekonto stehen unsere Herren 2 auf dem 4. Tabellenplatz.


Es spielten: Kevin Abelmann 1, Raphael Felske 1, Moritz Degenhardt, Manuel Lebherz, Florian Rominger 3, Luca Truisi 3, Falco Rieger 2, Lewin Schaudt 8, Simon Stüve (Tor), Michael Strübel, Til Henkel 4/2, Sebastian Hetsch (Tor)

 

Bericht der HWB-Herren 1

Herbe Klatsche in Talheim (44:18)
Nach der Niederlage gegen die HSG Neckartal durften die Baarer auch endlich wieder in die Harzdose greifen, um schnellen und einfach besseren Handball spielen zu können - leider zum Nachteil von unseren Herren. Die Gastgeber hatten einen guten Start in die Partie, unsere Jungs mussten sich mit der offensiven Abwehr erst noch zurechtfinden. Im Abwehrspiel kam man jedoch nie richtig vor den Mann. Oft waren wir einen Schritt zu spät oder zu langsam. So konnten die Gastgeber leicht zum Torerfolg kommen. Nach dem 10:7 in der 18. Minute lief nichts mehr in unserem Spiel. Leichte Ballverluste oder zu frühe

Abschlüsse führten dazu, dass wir mit einem 10-Tore Rückstand in die Pause mussten - HZ 20:10. Ein Punktgewinn war aussichtslos, dennoch wollten die Jungs kämpfen und die zweiten 30 Minuten positiv gestalten. Doch genau dieses Vorhaben ging nach hinten los, die HSG marschierte weiter. Das erste Tor unserer Herren gelang in der 41. Minute - alle vorherigen Würfe schnappte sich der Keeper. Unsere Jungs fanden keinen Zugriff und hatten auch keine Mittel mehr. Die Bewegung ohne Ball fehlte. Ein Tag zum vergessen. Das Spiel endete 44:18 für die HSG.
Viel zu sagen bleibt nicht - abhaken und nach vorne schauen. Am kommenden Sonntag dürfen wir Hossingen/Meßstetten zum Tanz bitten. Das Spiel in der Bitzer Sporthalle wird dieses mal um 15:20 Uhr angepfiffen. Die Jungs hoffen auf lautstarke Unterstützung.


Es spielte: Kevin Abelmann (2), Markus Hess, Aron Kern (1), Johannes Rominger, Timo Schlagenhauf (4), Dominic Lehmann (Tor), Jan Müller (2), Stephen Schuhmacher (1), Falco Rieger (1), Lewin Schaudt (2), Fabian Holzmann, Til Henkel (5, 3/3), Simon Stüve (Tor), Matthias Ebner (Coach)

Spielverlauf: (4:2), (10:7), (15:8), (20:10), (28:10), (34:14), (44:18)

 

Die Spiele für das kommende Wochenende:

 

Samstag, 22.10.16

in Rottweil, Doppelsporthalle 1

wJA-BL, 18:05 Uhr, HSG Rottweil – HWB Wint-Bitz

 

Sonntag, 23.10.16

in Bitz, Sporthalle

mJD-KLA, 10:00 Uhr – HWB Wint-Bitz – HSG Riet-Weil

wJB-BK, 11:05 Uhr, HWB Wint-Bitz – TSV Burlad.

F-KLA, 12:20 Uhr, HWB Wint-Bitz – TSV Burlad.

M-KLB, 13:45 Uhr, HWB Wint-Bitz – TSV Burlad.

M-BL, 15:20 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Hoss-Meß

F-BL, 17:00 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Rottweil

 

Allen Mannschaften viel Glück und Erfolg!