Die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes

 

qJE4+1/2, HSG Hoss-Meß 2 – HWB Wint-Bitz Parteiball           13:07             

 

qJE4+1/2, HSG Hoss-Meß 2 – HWB Wint-Bitz Handball            77:24

 

qJE4+1/2, HSG Hoss-Meß 2 – HWB Wint-Bitz Koordination      40:56

 

 

 

wJD-KLA, HWB Wint-Bitz – HSG Riet-Weil                                12:21

 

wJC-BK, HWB Wint-Bitz – HSG Riet-Weil                                    5:31

 

 

 

F-KLA, HWB Wint-Bitz – HSG Frid/Mühl 3                                19:22

 

F-BL, HWB Wint-Bitz – HSG Frid/Mühl 2                                   28:27

 

 

 

Bericht der HWB-Frauen 2:

 

 

Am vergangenen Sonntag erwartete die zweite Frauenmannschaft mit der Fridingen-Mühlheim 3 einen bis dahin noch unbekannten Gegner.

 

Zu Beginn gingen die Gäste mit 0:2 in Führung ehe unsere Mädels mit zwei Toren ausglichen.

 

Beim Spielstand von 4:4 nahm die HSG die erste Auszeit. Nach dieser kurzen Pause erfolgte wieder ein offener Schlagabtausch, bei der sich die Gegner nie über einen zwei-Tore-Vorsprung absetzen konnten. Nach Auszeit von Seiten der HWB zogen die Gegner aufgrund einiger Unkonzentriertheiten in Abwehr und Angriff kurz vor der Halbzeit über 7:8 und 7:10 auf 7:12 davon.

 

Nach der Halbzeitansprache des neuen Trainers Florian Rominger starteten die Mädels motiviert in die zweite Hälfte und kämpften sich über einen 5-Tore-Rückstand auf 3 Tore heran. Nach einem verworfenen 7-Meter der HSG setzten die Mädels der HWB ihre Aufholjagd fort und kamen nach vier Toren in Folge auf ein Tor heran – Spielstand 17:18.

 

Nach drei aufeinanderfolgenden Treffer von Seiten der HSG gingen diese wiederholt in Führung, ehe unserer Mannschaft kurz vor Spielende noch zwei Anschlusstreffer gelangen. Das erste Spiel der neuen Saison endete somit 19:22 für die HSG Fridingen-Mühlheim.

 

Es spielten: Skrollan Schwarz, Kim Schuhmacher (2), Sarah Rominger (3), Jessica Bruske, Lena Merz (6), Christine Hotz, Alexa Henkel, Sarah Zaminer, Josephine Lanz, Daniela Schweiger (8/2), Lisa Füß, Rita Kern, Sabrina Bardi, Tabita Schmidt

 

Trainer: Florian Rominger

 

 

 

Bericht der HWB-Frauen 1:

 

 

Knapper Auftaktsieg für unsere HWB-Ladys

 

Zum Rundenstart konnten sich unsere HWB-Ladys in heimischer Bitzer Sporthalle einen knappen Sieg gegen die Gäste der HSG Fridingen-Mühlheim 2 sichern.

 

Zu Beginn der Partie ging die Gastmannschaft schnell mit 2:6 in Führung. Co-Trainer Maier war drauf und dran bereits in der 8. Spielminute die erste „grüne Karte“ auf den Zeitnehmertisch zu legen, doch just in dem Moment schien der Kampfgeist unserer Ladys geweckt zu sein (Coach Luippold war zu diesem Zeitpunkt noch für die Sportfreunde Bitz im Einsatz). Die bis dahin spürbare Unkonzentriertheit schien vergessen und durch sieben Tore in Folge konnte zuerst der Ausgleichstreffer zum 6:6 erzielt werden (nun zückte der Trainer der Gäste die Team-Timeout-Karte) und im Anschluss gingen unsere Ladys sogar mit 9:6 in Führung. Fehler bei Abspielen, Torwürfen und der fehlende Kampfgeist in der Abwehr konnten endlich beiseitegelegt werden und auch das schnelle Konterspiel, welches in der Vorbereitung intensiv trainiert wurde, wurde den zahlreich erschienenen Zuschauern nun endlich gezeigt. Aber auch die Gäste wollten sich nicht kampflos geschlagen geben und hatten scheinbar wieder in die richtige Spur gefunden. So war es bis zum Halbzeitpfiff ein offener Schlagabtausch, welchen die HSG Fridingen-Mühlheim mit einem knappen ein-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause rettete.

 

Auch zu Beginn von Durchgang zwei konnte sich keine der beiden Mannschaften redlich  vom Gegner absetzten. Erstmals in der 44. Spielminute gelang unseren Ladys über schnelle Kontertore, schön herausgespielte Angriffe und eine kompakt stehende Abwehr ein verdienter vier-Tore-Vorsprung. In Folge wurden die Gäste zwar nochmals zunehmend stärker, aber dadurch ließen sich unsere Ladys bis zur 58. Spielminute nicht wirklich beeindrucken und konnten die Gäste stets auf dem nötigen Abstand halten.

 

Aber: Der bereits sicher geglaubte Sieg machte unsere Ladys in den letzten beiden Spielminuten wohl etwas nervös und so kamen die Gäste nochmals gefährlich nahe, Spannung pur in der Bitzer Sporthalle. Coach Luippold reagierte schnell und bat kurz vor Schluss nochmals zur einminütigen Pause an den Spielfeldrand und brachte seine Ladys mit den richtigen Worten wieder auf Kurs. Am Ende stand ein knapper aber verdienter 28:27 Sieg für unsere glücklichen Ladys samt Trainerteam auf der Anzeigetafel.

 

Für die HWB spielten: Jana Gaiser (Tor), Miriam Hess (Tor), Luana Errico, Sophia Arlt, Patrizia Hirt (4/1) Alina Walter (2/1) Lina Gulde (3), Jana Roth (11/3), Kiymet Tosun, Kim Gaiser (3), Julia Rieber (1), Alexa Henkel, Marina Knupfer (4), Katrin Schempp

 

Trainer: Kevin Luippold, Alexander Maier, Michael Kaiser und Annika Kattanenek

 

 

 

Am kommenden Samstag, den 24. September treffen unsere Ladys in der Hohenlupfen-Sporthalle in Talheim auf die Damen der HSG Baar 2. Diese mussten am gestrigen Sonntag eine deutliche Niederlage gegen den TSV Dunningen einstecken. Die Gastgeberinnen dürfen aber keinesfalls unterschätzt werden und für einen Sieg müssen unsere Ladys alles geben. Anpfiff ist um 19:30 Uhr.

 

HWB-Fans – unterstützt unsere Ladys in ihrem Auswärtsspiel in Talheim!!!!

 

Die Spiele für das kommende Wochenende:

 

Samstag, 24.09.16

in Talheim, Hohenlupfen-Sporthalle

 

wJC-BK, 13:00 Uhr, HSG Baar 2 – HWB Wint-Bitz

wJA-BL, 14:15 Uhr, HSG Baar – HWB Wint-Bitz

wJB-BK, 16:00 Uhr, HSG Baar 2 – HWB Wint-Bitz

F-BL, 19:30 Uhr, HSG Baar 2 – HWB Wint-Bitz

 

Sonntag, 25.09.16

in Balingen, Kreissporthalle

 

qJE-4+1, 10:00 Uhr, HK Ostd/Geisl 2 – HWB Wint-Bitz Parteiball

qJE-4+1, 10:30 Uhr, HK Ostd/Geisl 2 – HWB Wint-Bitz Parteiball

qJE-4+1, 11:50 Uhr, HK Ostd/Geisl 2 – HWB Wint-Bitz Parteiball

 

in Bitz, Sporthalle

wJD-KLA, 14:00 Uhr, HWB Wint-Bitz – TSV Dunningen

M-KLB, 15:20 Uhr, HWB Wint-Bitz – TSV Stett./akM

M-BL, 17:00 Uhr, HWB Wint-Bitz – HK Ostd/Geisl

 

Allen Mannschaften viel Glück und Erfolg!