Die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:

 

wJD-KLA, TSV Dunningen – HWB Wint-Bitz                 16:13

 

wJC-BK, TSV Dunningen – HWB Wint-Bitz                   20:15

 

wJB-BK, TSV Dunningen – HWB Wint- Bitz                   20:16

 

wJA-BL, HSG NTW – HWB Wint-Bitz                             17:22

 

 

F-KLA, HSG NTW 3 – HWB Wint-Bitz 2                         25:16

 

F-BL, TSV Dunningen – HWB Wint-Bitz                        24:23

 

M-BL,HSG Frid/Mühl 2 – HWB Wint-Bitz                       30:28

 

 

 

Bericht D-Jugend weiblich

 

Unglückliche Niederlage beim TSV Dunningen

 

 

 

Am vergangenen Sonntag spielten wir beim TSV Dunningen. In einem offenen Schlagabtausch ging es über die gesamte Spielzeit hin und her. Über die Spielstände 4:1 und 5:4 gingen wir mit 8:4 in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit starteten wir die große Aufholjagd. Über die Spielstände 10:7 und 12:9 schafften wir in der 30. Spielminute den hochverdienten Ausgleichstreffer zum 12:12. Leider hat unser ersatzgeschwächtes Team diese Aufholjagd zu viel Kraft gekostet, sodass wir in den letzten entscheidenden Minuten unsere guten Torchancen nicht mehr konsequent verwerten konnten. Dunningen gewann am Ende glücklich mit 16:13.

 

Es spielten: Jule Rist (Tor), Barbara Grzywna (6), Chiara-Lee Hailfinger (2), Linda Schöttke (2), Franziska Jaeger (2), Laura Munk (1), Lea Gauggel, Gina Maag

 

 

 

Bericht der C-Jugend weiblich

 

Am Samstagmorgen traf sich die Mannschaft in Bitz und Albstadt-Ebingen und machte sich auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Dunningen.

 

In Dunningen angekommen wurde nochmals kurz das Sofa in der Halle
genutzt um noch ein wenig zu „chillen“. Dann ging es zum Umziehen und Aufwärmen in die Halle.
Trotz Ausfall des Schiedsrichters konnte man mit einem Ersatz pünktlich um 10:00 Uhr beginnen. Direkt im ersten Angriff gelang die Führung durch Lorena Lanz. Doch dieses Tor wurde umgehend ausgeglichen. Durch Treffer von Lena Paula Hahn und Lorena
Lanz brachte man den HWB erneut in Führung. So konnte sich kurz vor der 13. Minute
keine Mannschaft entscheidend absetzen, ehe die gegnerische Mannschaft mehrere Gegentore erzielten.
Da wir krankheitsbedingt nur sieben Spielerinnen hatten, mussten alle komplett durchspielen. Der Gegner hatte mit 11 Spielern deutlich mehr Spieler. Dies war für uns konditionell ein klarer Nachteil.
Trotz einiger Tore von Lorena Lanz, Lena Paula Hahn und Katharina Louisa Hetsch, konnten wir den Anschlusstreffer nicht landen und lagen somit zur Halbzeit ganz knapp hinten. Taktisch waren immer mehr Spielzüge erkennbar und der HWB-Fanblock bestätigte
ein sehr schönes Spiel.
Letzten Endes mussten wir uns jedoch mit 20:15 geschlagen geben. Alle Spielerinnen gaben an diesem Tag aber alles und kämpften bis zum Abpfiff.

Die Trainer Josephine und Lisa und Marcus

 

Bericht der B-Jugend weiblich

 

Am Sonntag spielte unser BJw gegen den direkten Tabellennachbar den TSV Dunningen. Mit einem Sieg sollte der 3. Tabellenplatz endgültig gesichert werden. Nach eine anfänglich ausgeglichenen Partie konnten sich die Gastgeberinnen bis zur 15. Minute mit 3 Toren auf 6:3 absetzen. Unsere Abwehr hatte vor allen in 1:1-Situationen Schwierigkeiten die Oberhand zu behalten. Im Angriff spielten wir zu statisch und konnten die Gegnerinnen nicht wirklich unter Druck setzen. Trotzdem konnten die Mädels kurz vor Halbzeit beim Spielstand von 7:7 den Ausgleich erzielen. Mit 8:7 gingen die Teams in die Kabinen. Auch nach der Halbzeitpause fanden unsere Mädels nicht zu ihrem gewohnten Spiel. Sie konnten das Spiel zwar noch 10 Minuten lang und bis zum Stand von 12:12 offen halten aber leider keine entscheidende Spielakzente mehr setzen. Durch viele Fehlpässe im Angriffsspiel gelangen uns dann in den letzten 15 Minuten nur noch 4 Tore. Unsere Abwehr geriet daher verstärkt unter Druck und kassierte allein in dieser Zeit fünf 7-Metern und 2 Zeitstrafen. Das Spiel endete mit 20:16.

 

 

Es spielten: Hanna Heinzelmann (Tor), Hannah Kollmann, Nina Bücheler (4), Lene Baumann (1), Siri Schaudt (3), Hannah Gühring (3), Kira Schadow (1), Vanessa Felske(1),

 

Lea Lorenz (3)

 

Trainer: Raphael Felske u. Uwe Schaudt

 

 

 

Bericht der HWB-Frauen 2

 

Nach der unglücklichen Niederlage vor zwei Wochen gegen den Rivalen TSV Burladingen wollte man im letzten Auswärtsspiel der Saison unbedingt einen Sieg einfahren.

 

Mit einem stark dezimierten Kader reiste man zum Tabellennachbarn HSG NTW 3 nach Wurmlingen.

 

Nach dem Hinspiel, welches deutlich verloren wurde, wussten die Mädels alle, dass dies kein Leichtes werden würde.

 

Anfangs wollte im Angriff kein Ball ins Tor finden, so geriet man schnell mit 2:0 in Rückstand. Erst in der 5. Minuten gelang der erste Treffer des HWB.

 

Nun kamen die Mädels immer besser ins Spiel. Die Lücken wurden genutzt, die Würfe in Tore verwandelt. So drehten die HWB-Mannschaft das Spiel in eine 2-Tore-Führung zu 3:5.

 

Nach der Auszeit der HSG verwandelte sich das Spiel in einen offenen Schlagabtausch. Der HWB behielt bis zur 20. Minute die 1-Tore-Führung, ehe unsere Spielerin Daniela Schweiger verletzt aus dem Spiel musste. An dieser Stelle – gute Besserung, Dani!

 

Durch ungewohntes Positionsspiel und wenig Absprache in der Abwehr ging man mit 10:9 in die Halbzeitpause.

 

Die zweite Halbzeit konnte nun nur noch mit einem Auswechselspieler bestritten werden. Nach Anpfiff dieser, gelang durch schnelles Konterspiel der Ausgleichstreffer auf 10:10. Doch nun kam ein Bruch ins Spiel. Durch unkonzentrierte Abwehrleistung und Überforderung im Angriff mit der gegnerischen Abwehr geriet man schnell in Rückstand – 13:10.

 

Nach einem 7-Meter-Tor konnte man den Rückstand auf 2-Tore verkürzen, ehe die HSG mit einem 4:0-Lauf den Abstand vergrößerte. Es gelangen den Mädels noch einmal schön herausgespielte Tore auf der Außen-Position, doch der Abstand zum Gegner konnte leider nicht mehr eingeholt werden.

 

Gegen Ende des Spiels konnte durch die mangelnden Auswechselspieler nicht mehr durchgewechselt werden, sodass konditionell bedingt das gegnerische Spiel nicht mehr groß unterbunden werden konnte – Spielstand 25:16.

 

Klar ist, in diesem Spiel wäre weit mehr drin gewesen. Die erste Halbzeit hat gezeigt, wie gut die Mädels kämpfen und zusammenspielen können.

 

Durch unglückliche Umstände konnte die zweite Halbzeit leider nicht gleich offen gestaltet werden.

 

 

Es spielten: Skrollan Schwarz 3, Kim Schuhmacher 3/1, Lena Merz 5, Sarah Zaminer, Josephine Lanz 1, Daniela Schweiger 3, Lisa Füß 1, Rita Kern, Tabita Schmidt, Sabrina Bardi

 

Trainer: Jessika Bruske – an dieser Stele nochmal vielen Dank fürs Coachen! ;)

 

 

 

Am 09.04.17 findet das letzte Heimspiel und letzte Saisonspiel der Saison 2016/2017 statt. Vor heimischer Kulisse wollen die Mädels alle nochmal ein geiles Spiel zeigen, als Sieger gegen die HSG Frittlingen-Neufra vom Platz gehen und das Ende der Saison ordentlich feiern!

 

 

 

 

 

Bericht der HWB-Frauen

 

Bittere Auswärtsniederlage für unsere HWB-Ladys!!!

 

Am vergangenen Sonntag reisten unsere HWB-Ladys zum schweren Auswärtsspiel nach Dunningen.

 

Den Zuschauern in der harzfreien Wehle-Sporthalle bot sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe, denn zu keiner Zeit der Partie konnte sich eine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Über die gesamte Spieldauer war es ein offener Schlagabtausch, welcher mit einem 24:23-Sieg für die Gastgeberinnen des TSV Dunningen endete.

 

Obwohl unser Team den Gastgeberinnen spielerisch überlegen war, kostete uns am Ende eine zu lückenlose Abwehr und zu viele im Angriff liegen gelassene Chancen knapp den Sieg.

 

Ein herzliches Dankeschön gilt unseren zahlreich mitgereisten Fans!

 

 

 

Für die HWB spielten: Miriam Hess (Tor), Patrizia Hirt, Alina Walter (4/1), Lina Gulde (4/3), Jana Roth (3), Kim Gaiser (5), Julia Rieber (1), Marina Knupfer (1), Sophia Arlt, Katrin Schempp und Helen Schick (5)

 

Trainer und Betreuer: Kevin Luippold, Alexander Maier und Luana Errico

 

 

 

Das nächste und somit letzte Auswärtsspiel der Saison 2016/2017 bestreiten unsere HWB-Ladys nach fast fünf-wöchiger Spielpause am Sonntag, den 23. April in Schömberg. Unsere Ladys sollten in dieser spielfreien Zeit im Training nochmals ordentlich Gas geben, so dass gegen den aktuell Drittplatzierten nochmals ein Sieg eingefahren werden kann.

 

 

 

Bericht der HWB-Herren

 

Ganz bittere Niederlage der Herren 1!
Nach dem Abpfiff um 17:19 Uhr starrte man in fassungslos Gesichter unserer Männer. Niemand konnte sich erklären wie man das Gastspiel bei der 2. Mannschaft aus Fridingen/Mühlheim aus der Hand geben konnte.
Am Samstag empfing die Fridinger/Mühlheimer Spielgemeinschaft unsere Herren zur ungewöhnlich Uhrzeit um 15:55 zum Abstiegsgipfel.
Allen Beteiligten war bewusst, wie wichtig dieses Spiel ist.
Bereits vor Spielbeginn gab es leider Hiobsbotschaften für unser Team.
Neben dem Langzeitverletzten Julian Walter fielen auch noch Rückraumshooter Fabian Holzmann und LA Steve Schuhmacher aus.
Unsere Herren legten wunderbar los. Schnell setzten sich die Männer in Blau-Schwarz mit 3 Toren ab und zwangen so den gegnerischen Coach zu einer frühen Auszeit.
Doch auch in der Folgezeit wurde der Vorsprung souverän verwaltet, auch wenn einige Unkonzentriertheiten in Abwehr und Angriff eine noch höhere Führung verhinderten. So ging die HWB mit einem 16:14 in die Pause.
Doch nach der Halbzeit verlor das Team um Coach Mathi jeglichen Faden.
Einfache und unnötige Fehler in der Abwehr führten zu einfachen Gegentoren.
Zudem fand man im Angriff nur noch wenig Mittel gegen die umgestellte Abwehr des Gegners.
Man verstrickte sich in zu viele Einzelaktionen und lies jegliche Raffinesse vermissen. So lag das Team immer wieder in Rückstand.
Jedoch könnte man sich eine 28:27 Führung bis 5 Minuten vor Schluss zurück erkämpfen.
Offenbar hatte man dort jedoch seinen Willen und seine Bereitschaft zu kämpfen abgegeben und so kam es wie es kommen musste.
Völlig unnötig verspielte man den Vorsprung und am Ende stand eine sowohl bittere als auch vermeidbare, eigens verschuldete 30:28 Niederlage.

Fazit: Ein Samstag zum vergessen!
Ohne den nötigen Biss und die Bereitschaft zu kämpfen kann man im Abstiegskampf nicht gewinnen!

Das Team muss jetzt begreifen, wie ernst es ist und das nun alle Kräfte mobilisiert werden müssen um den Klassenerhalt zu schaffen!

Aber die Ebner-Männer werden in den kommenden Trainingseinheiten wieder schuften damit am kommenden Sonntag gegen den TV Streichen in eigener Halle wieder Punkte zu holen sind. Dazu braucht die Mannschaft wieder jede Unterstützung und wir hoffen wieder möglichst viele Fans vor Ort zu haben! Let's Rock!

Es spielten: Kevin Abelmann (1), Markus Hess (4), Aron Kern (4), Johannes Rominger, Timo Schlagenhauf (5), Domi Lehmann, Jan Müller, Falco Rieger (1), Mathias Ebner, Simon Stüve, Lewin Schaudt (5), Til Henkel (8, 3/3)
Coach: Mathias Ebner, Fabian Holzmann

 

 

 

Die Spiele für das kommende Wochenende:

 

 

Samstag, 25.03.17

 

 

in Talheim, Hohenlupfen-Sporthalle

 

wJD-KLA, 17:45 Uhr, HSG Baar 2 – HWB Wint-Bitz

 

 

 

Sonntag, 26.03.17

 

 

in Bitz, Sporthalle

 

mJD-KLA, 11:30 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Frid-Mühl 2

 

wJB-BK, 12:40 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Neckartal

 

mJB-BK, 14:00 Uhr, HWB Wint-Bitz – JGW From-Strei

 

wJA-BL, 15:20 Uhr, HWB Wint- Bitz – HSG Frid-Mühl

 

M-BL, 17:00 Uhr, HWB Wint-Bitz – TV Streichen

 

 

 

Allen Mannschaften viel Glück und Erfolg!