Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

 

qJE4+1/2, HWB Wint-Bitz – HSG Albstadt                      6:11

qJE4+1/2, HWB Wint-Bitz – HSG Albstadt                      5:60

qJE4+1/2, HWB Wint-Bitz – HSG Albstadt                    61:69

mJC-BK, HWB Wint-Bitz – HSG Fritt-Neuf                    22:30

wJB-BL, HWB Wint-Bitz – HK Ostd/Geisl                      10:18

wJA-BL, HWB Wint-Bitz – JSG Rottweil                        23:24                                    

F-KLA, VfH Schwenn – HWB Wint-Bitz                         13:27

M-KLB, HWB Wint-Bitz – HSG Fritt-Neuf 2                   27:30

M-BK, HWB Wint-Bitz – HSG Fritt-Neuf                        29:22

 

Bericht der HWB E-Jugend:


Um die Tabellenführung an uns zu holen fuhren wir am Samstag nach Stetten.

Dort hofften wir auf 6 Punkte gegen den derzeitigen Tabellenführer HSG Albstadt.

Leider wurde nichts daraus. Trotz Kampfgeist und  Einsatz waren uns die Albstädter doch überlegen. Gleich im Parteiball konnten wir nur wenige Tore erzielen und verloren hier mit 6:11.

Im anschließenden 4+1-Spiel konnten wir uns gegen die starke Abwehr der Albstädter nicht durchsetzen. Nur Leon Göz gelang es immer wieder Tore zu erzielen. Hier mussten wir uns dann mit 5:60 geschlagen geben.

Bei den Koordinationsübungen wollten wir noch mal alles geben. Leider reichte es auch hier nicht für 2 Punkte. Wir trennten uns hier mit einem 61:69.


Es kämpften für den HWB: Fynn Göz, Merian Stauer, Selim Bozkurt, Jule Rist, Jonathan Lebherz, Furkan Öztürk, Leon Goldmann, Fabian Leibfritz, Leon Göz.

Trainer: Nina Wienzek, Siri Schaudt, Roland Felske

 

Bericht der B-Jugend weiblich:


Am vergangenen Sonntag traf unsere BJw auf den direkten Tabellennachbarn, die HK Ostdorf/Geislingen. Die Mannschaft und die Trainer hatten sich viel vorgenommen, galt es doch sich mit einem Sieg einen Abstand zu den letzten Tabellenplätzen verschaffen zu können. Und so starteten die Mädels unter der Regie von Interim-Trainer Raphael Felske konzentriert und konnten bereits in der 1. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Den Gegnerinnen gelang es aber immer wieder unsere Abwehr auszuspielen. Durch viele Fehler im Angriff und einer schlechten Wurfausbeute stand es dann zur Halbzeit 4:7. Auch in der 2. HZ änderte sich nicht viel, im Angriff wurden sichere Torchancen vergeben und die Abwehr griff teilweise nur halbherzig ins gegnerische Spiel ein. An der Motivation unserer Spielerinnen gab es an diesem Tag nichts auszusetzen. Viele 2-Minutenstrafen, die Mädels waren zeitweise nur noch zu 3. auf dem Feld, machten es unserem Team letztendlich aber unmöglich den Sieg der Gäste noch zu gefährden. Und so ging diese Partie mit 10:18 an die Mannschaft der HK Ostdorf/Geislingen. Nun heißt es aus den Fehlern zu lernen, die gezeigte Motivation auch ins Training zu übernehmen und sich so für das nächste Spiel in 2 Wochen gegen Spaichingen aufzubauen.


Es spielten:Bernadett Maag (Tor), Hannah Kollmann, Kira Schadow, Hanna Heinzelmann, Sina Link (1) Vanessa Felske, Lene Baumann, Siri Schaudt (3), Lea Lorenz (4), Janina Abelmann, Nina Bücheler (2)

Trainer: Raphael Felske u. Uwe Schaudt

 

 

 

Bericht der A-Jugend weiblich:


HWB Winterlingen-Bitz – JSG Rottweil    23:24 (9:10)

Ein gutes Spiel unserer AJw wurde leider nicht belohnt. Nach einer klaren Vorspielniederlage, wo man die Anfangsphase total verschlafen hatte und erst in der 2. HZ ins Spiel fand, war unsere Mannschaft hoch motiviert, diesem Gegner ein Bein zu stellen. Nach der 1:0 Führung durch Rottweil gelang es unserer Mannschaft zur 4:2 Führung einzunetzen. Bis zum 9:8 konnte diese auch verteidigt werden, ehe den Gästen vor der Pause noch 2 Treffer gelangen. Doch auch dadurch ließ sich unsere Mannschaft nicht aus dem Konzept bringen und drehte das Spiel über das 13:11 durch Kim Gaiser noch einmal zur 15:12 Führung. Das 19:18 durch Alina Walter war dann die letzte Führung für die HWB, denn dann zog Rottweil zum 19:22 davon. In dieser Phase des Spieles konnten unsere Mädel’s leider einige 7-m Würfe nicht im Kasten der Gäste unterbringen. Dennoch gab unsere Mannschaft nie auf aber mehr wie der Anschlusstreffer durch Alina wollte nicht mehr gelingen.


Es spielten:  Tabita Schmidt (Tor) Lisa Füß; Sophia Arlt 5; Lina Gulde 4;

Alina Walter 5; Alexa Henkel 2; Saskia Schumann ; Rita Kern; Kim Gaiser 7; Josi Lanz

 

Bericht der HWB-Frauen 2:


VfH Schwenningen -  HWB Winterlingen-Bitz 2  13:27 (4:13)

Einen klaren Auswärtserfolg landete unsere Frauen 2 Mannschaft. Über das 1:1 zog unsere Mannschaft zur 8:1 Führung davon, ehe der Heimmannschaft erst in der 20. Minute ein weiterer Treffer gelang. Auch in der 2.HZ kontrollierte unser Team das Geschehen auf dem Spielfeld und spätestens nach dem 10:23 durch Daniela Schweiger war der Auswärtssieg perfekt.


Es spielten: Sabrina Bardi (Tor); Sophia Arlt 3; Nina Thomann; Valerie Schempp; Christine Hotz 3; Lena Merz 3; Tabita Schmidt (Tor); Linda Hinzen 4; Kim Schuhmacher 4; Sandra Martin 4; Daniela Schweiger 6

 

Bericht der HWB-Männer 2:


HWB Winterlingen-Bitz 2 - HSG Frittlingen Neufra 2 27:30 (13:13)
Die 1. Halbzeit konnte von beiden Teams ausgeglichen gestaltet werden. Beide Abwehrreihen standen gut. Die Jungs der Heimmannschaft konnten in Halbzeit 1 immer wieder mit 1-2 Toren vorlegen, schafften aber bis zur Pause nur ein 13:13 herauszuspielen.
In der 2.HZ kam das Team der Gäste besser aus der Kabine und führte nach 41 Minuten 21:16. Den 5 Tore Vorsprung verwalteten die Gäste bis zum 18:23, wo unsere Jungs im Angriff wieder besser ins Spiel fanden und auf 26:27 verkürzen konnte. Leider passierten dann im Angriff noch 2 Fehlpässe die der Gegner gnadenlos ausnutzte und somit 27:30 gewann.


Es spielten: Patrick Wolfer (Tor), Frederic Couval, Kevin Luippold (6), Jan Müller (5), Luca truisi (2), Timo Matthes , Fabian Holzmann(6), Florian Rominger (1), Marijan Mustapic, Elia Vitulli (6), Benjamin Oess, Zafercan Cakir (1)

 

Bericht der HWB-Männer 1:


Sicherlich nicht der schönste Sieg - trotzdem zwei Punkte und daheim immer noch ungeschlagen!
Unser Team musste vor dem Spiel lediglich auf Dominic Lehmann verzichten. Die Jungs erwischten nicht den besten Start gegen die stark aufspielenden Gäste aus Frittlingen-Neufra. Einige technische Fehler, Fehlpässe und Schläfrigkeiten in der Abwehr nutzten die Gäste aus und kamen so zu leichten Torerfolgen. Dass man den Gegner nicht unterschätzen durfte, war eigentlich jedem klar. Nur fehlten noch die letzten 10% Durchschlagskraft im Angriff. In der Defensive war man gegen die körperlich überlegenen Gäste in der Anfangsphase zu zaghaft und meist einen Schritt zu langsam. So war es ein offener Schlagabtausch, doch unsere Herren gingen dann doch verdient mit 14:13 in die Pause. Die zahlreich erschienenen Zuschauer durften sich in der Bitzer Sporthalle auf weitere 30 Minuten spannenden Handball freuen. Die oben angesprochenen Punkte, die es zu verbessern galt, setzten die Herren prompt um. In der Abwehr wurde nun mehr gekämpft, miteinander verteidigt und im Angriff konsequenter abgeschlossen. So konnten die Herren in der 42. Minute einen vier-Tore-Vorsprug herausarbeiten und die Gäste auf Abstand halten. Simon Stüve trug in den letzten 10 Minuten auch nochmal maßgeblich zum Erfolg unseres Teams bei. Unser Schlussmann ließ nur noch zwei Tore zu und brachte die Gäste zur Verzweiflung. Die Jungs haben sich die zwei Punkte hart erkämpft, auch wenn das keine Glanzleistung war. Nichtsdestotrotz zählt nur der Sieg und nichts anderes. Endergebnis 29:22
Die Männer bedanken sich für die Unterstützung und die fette Kulisse! So kann es weitergehen..
Spielverlauf: (4:3), (5:7), (10:11), (14:13), (20:16), (24:21), (29:22)


Es spielte: Aron Kern (7/1), Fabian Zeh (2), Johannes Rominger (1), Timo Schlagenhauf (2), Simon Hohnwald (1), Stephen Schuhmacher (1), Falco Rieger (3), Alexander Maier, Lewin Schaudt, Bojan Ignjatovic (2), Til Henkel (2), Benjamin Höfer, Simon Stüve (Tor), Julian Walter (8/3), Mathi Ebner (Coach)
Kommenden Sonntag steht ein schweres Auswärtsspiel gegen Neckartal an. Die Jungs müssen im Training nochmal Gas geben und sich auf die sicherlich gut eingestellten Gastgeber vorbereiten. Spielbeginn 17:00 Uhr in der Stadionhalle in Sulz am Neckar.

 

Die Spiele für das kommende Wochenende:


Samstag, 28.11.15


in Sulz am Neckar, Stadionhalle

mJD-BK, 14:20, HSG Neckartal – HWB Wint-Bitz

wJA-BL, 17:00 Uhr, HSG Neckartal – HWB Wint-Bitz

 

in Rottweil/Neckar, Doppelsporthalle 1

mJC-BK, 17:00 Uhr, JSG Rottweil – HWB Wint-Bitz

 

Sonntag, 29.11.15


in Sulz am Neckar, Stadionhalle

wJD-BK, 11:00 Uhr, HSG Neckartal – HWB Wint-Bitz

M-BK, 17:00 Uhr, HSG Neckartal – HWB Wint-Bitz

 

Allen Mannschaften viel Glück und Erfolg !