Ergebnis des vergangenen Wochenendes:

mJD-KLA, HWB Wint-Bitz – HSG Riet-Weil                     6:16

wJC-BK, TG Schömberg – HWB Wint-Bitz                    38:2               

wJB-BK, HWB Wint-Bitz – TSV Burlad.                          29:1

wJA-BL, HSG Rottweil – HWB Wint-Bitz                         38:29

F-KLA, HWB Wint-Bitz – TSV Burlad.                            28:16

M-KLB, HWB Wint-Bitz – TSV Burlad.                           19:20

M-BL, HWB Wint-Bitz – HSG Hoss-Meß                        25:30

F-BL, HWB Wint-Bitz – HSG Rottweil                            25:21

 

Bericht der D-Jugend männlich

Beim Heimspiel gegen die HSG Rietheim/Weilheim konnten unsere HWB-Jungs sich nicht behaupten und fanden keinen Weg zu punkten. Die starke Abwehr der HSG machte es unmöglich. Das Rückspiel gibt uns die Möglichkeit das Blatt zu wenden.

Fazit: Wer aus Niederlagen nichts lernt, wird niemals Sieger sein.

Die Mannschaft des HWB verlor trotz vier Torschützen mit 6:16.

 

Es spielten: Kevin (Tor), Tim L. (1), Jamie, Luca (3), Elias, Ben, Leon, Antonio, Tim G. (Tor), Uli (1), Fabian (1), Niklas, Tim W., Robin K.

Trainerteam: Rita, Kati

 

Bericht der C-Jugend weiblich

Vergangenen Sonntag fand unser Auswärtsspiel in Schömberg am Stausee statt. Dieses Mal mit acht Spielerinnen, also einer Auswechselspielerin kamen wir sehr früh in der Halle an. Lisa Füß war bei der Frauenmannschaft mit dabei und konnte leider nicht anwesend sein. Im Kampfgericht hat uns Saskia Schumann aus der A-Jugend unterstützt.

Die üppige Zeit wurde für die Vorbereitung zum Spiel genutzt. Auch die im Training einstudierten Spielzüge konnten nochmals ausgiebig geprobt werden.

Nach dem Anpfiff gegen die TG Schömberg konnte unser Gegner Minute um Minute ein Tor erzielen. Auf unserer Seite waren die Würfe leider alle nicht von Erfolg gekrönt. Erst in der 26. Minute konnte Lorena Lanz nach etlichen erfolglosen Würfen das erste Tor für die HWB erzielen.

Mit vielen Fehlwürfen und auch etwas Pech wurde der Ball immer wieder an den Gegner verloren, welcher fast alle Chancen in Tore umsetzen konnte. Auch der zweite Treffer von Evelyn Grau änderte nichts am Ergebnis von 38:2 für den TG Schömberg. Abgeschlagen und niedergekämpft mussten wir uns geschlagen geben.

Wir haben aber immer noch die Chance in der Rückrunde zu punkten.

Trainer: Josephine und Marcus Lanz

 

Bericht der B-Jugend weiblich

Einen souveränen Sieg der B-Jugend-Mädels gab es am Sonntag beim zweiten Heimspiel in dieser Saison zu feiern. Unsere Mannschaft konnte ab Spielbeginn das Heft in die Hand nehmen und Tor um Tor davonziehen. Aus einer gut stehenden Abwehr heraus gelangen viele Ballgewinne, die sofort in weitere Treffer umgemünzt wurden. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang den Gegnerinnen dann ein Ehrentreffer. Halbzeitstand 14:1. In der 2. Halbzeit ändert sich nicht viel, das gegnerische Team war an diesem Tag einfach zu schwach. Die Abwehr agierte geschlossen und im Angriff wurde gezielt und schnell nach vorne gespielt. Unsere Torfrau Hanna Heinzelmann behielt in der zweiten Halbzeit eine weiße Weste und durch ein enormes Laufpensum gelangen Lene Baumann in dieser Partie 11 Treffer. Ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg mit 29:1!

 

Es spielten: Hanna Heinzelmann (Tor), Hannah Kollmann, Lene Baumann (11), Siri Schaudt (9), Hannah Gühring (2), Lea Lorenz (5), Nina Bücheler; Kira Schadow(2)

Trainer: Raphael Felske u. Uwe Schaudt

 

Bericht der HWB-Frauen 2

Am vergangenen Sonntag empfingen die Mädels der zweiten Frauenmannschaft mit dem TV Burladingen einen alten Bekannten.
Nach dem Sieg im vergangenen Spiel wollte man die Siegesserie weiter ausbauen und das Lokalderby unbedingt für sich entscheiden.
Dem TV Burladingen gelang mit dem 0:1 der erste und einzigste Führungstreffer. Die an diesem Tag stark aufspielende Sarah Rominger brachte den HWB darauf mit zwei schnellen Kontertoren in Führung. Nach dem Ausgleichstreffer der Gegner, gelang unseren Mädels drei Tore in Folge - 5:2.
Ab der zehnten Minute konnte die HWB die Führung über 6:3 und 8:4 auf einen 6-Tore Vorsprung von 6:12 weiter ausbauen.
Nach einer Auszeit der Gegner kämpften diese sich auf vier Tore heran, ehe den HWB-Mädels noch zwei Tore vor Ende der ersten Halbzeit gelang - Stand 14:8.
Nach der Halbzeit wurde von 17:8 über 19:10 ein 11-Tore Vorsprung herausgespielt. Ab der 45. Minute, Spielstand 22:12, gelang es den Mädels noch, sechs Treffer zu erzielen, welche letztendlich zum deutlichen und verdienten Sieg von 28:16 führten.


Es spielten: Skrollan Schwarz (1), Kim Schuhmacher (3), Sarah Rominger (13), Lena Merz (6), Sarah Zaminer (1), Daniela Schweiger (3), Lisa Füß (1), Rita Kern, Jessiks Bruske, Tabita Schmidt, Sabrina Bardi
Trainer: Florian Rominger

Das nächste Spiel bestreiten die Damen 2 auswärts am 27.11. Dort wird dann versucht die Siegesserie beizubehalten, um den aktuell zweiten Tabellenplatz und den damit verbundenen Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu vergeben.

 

Bericht der HWB-Frauen 1

Zwei Punkte und Punkt...
mehr fiel dem Trainergespann Kevin und Alex nach dem Spiel nicht ein.
Von Anfang an zeigte sich das Spiel recht ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich vom Anderen absetzen. Obwohl von Anfang an klar war, dass bei unseren Ladys noch mehr rauszuholen war.
Die Ladys zeigten sich an diesem Heimspielsonntag recht unkonzentriert. Dies zeigte sich vor allem ab der 15. Spielminuten. Der Angriff wusste keine Ideen um ein Tor zu erzielen und auch die Abwehr zeigte sich chaotisch und unstrukturiert.
Bis zum 8:8 in der 22. Minute konnten unsere Ladys weder die gewohnt aggressive Abwehr, noch das unzählige Male geübte Konterspiel abrufen.
Plötzlich ging jedoch ein Ruck durch die Mannschaft und so wurden im Angriff endlich die schon immer dagewesene Chancen genutzt und man konnte die einfachen Tore erzielen.
So ging es mit einem 13:10 Halbzeitstand in die Pause.
Nach der Pause machten unser Ladys da weiter wo sie aufgehört hatten und zogen bis zum 21:14 in der 50. Spielminute davon. Dann jedoch mussten die zahlreich erschienen Zuschauer nochmals zittern. Durch ein zu hektisches Spiel und viele unnötig verlorene Bälle, kamen die Gegner nochmal gefährlich nahe auf drei Tore heran.
Unsere Ladys schafften es den Sack noch rechtzeitig zuzumachen und siegten so am Ende mit 25:21.
Nächste Woche geht es im Lokalderby gegen die HSG Hossingen/Meßstetten. Hier darf man die Fehler des vergangenen Spiels nicht wiederholen und es muss ein konzentrierteres Spielverhalten an den Tag gelegt werden.
Unsere Ladys hoffen auf zahlreiche Zuschauer.
Anpfiff: 29.10.2016 um 19.30 Uhr in der Heuberghalle in Meßstetten.


Es spielten: Jana Gaiser (Tor), Patrizia Hirt 6, Alina Walter 3, Lina Gulde 3, Jana Roth 3, Kiymet Tosun, Kim Gaiser 4, Lena Merz, Julia Rieber 2, Luana Errico 3, Sophia Arlt, Katrin Schempp 1
Trainer/Betreuer: Kevin Luippold, Alexander Maier, Annika Kattanek, Miriam Hess, Marina Knupfer

 

Bericht der HWB-Herren 1

Nächste Niedelage im Derby gegen Hossingen/Meßstetten (23:28).
Die Jungs um Coach Matthi Ebner wollten wieder eine starke Abwehr stellen und im Angriff zu gewohnter Schnelligkeit zurückkehren. Als zu Beginn der Partie unsere Herren noch nicht ganz auf der Höhe waren musste man schon einem Rückstand hinterherlaufen. Die Abwehr der Gäste stand gut, so war es wie erwartet nicht einfach zum Torerfolg zu kommen. Leichte Ballverluste und technische Fehler machten es den Heubergern aber leicht. Nach einer kurzen Führung und einer agilen und aggressiven Abwehr verlor unser Team den Faden. Unser Goalie Domi Lehmann sorgte aber dafür, dass der Abstand kurz vor Ende der ersten Hälfte nicht noch höher war. Im Angriff wurden die Spielzüge nicht gut ausgespielt. So entstanden einige Würfe die nicht mit 100% genommen wurden oder am Pfosten bzw. gegnerischen Torwart gelandet sind. Zur Halbzeit lagen unsere Herren mit zwei Toren zurück. (HZ 13:15)
Die Jungs hatten sich nun auf einen engen Fight eingestellt und das umkämpfte Spiel angenommen. Nach der Pause kam jedoch die HSG besser ins Spiel und so wurde es schnell ein Fünf-Tore-Rückstand. Zu der verschlafenen Anfangsphase kamen noch einige unglückliche Aktionen hinzu, die es der Mannschaft schwer machten. Doch die Jungs gaben sich erneut nicht auf und glaubten zu Recht daran, das Spiel nochmal zu drehen. Durch gute Aktionen in der Abwehr und einer schnellen zweite Welle konnten wir uns wieder bis auf ein Tor heranarbeiten. Leider gelang es uns nicht diesen Lauf weiter zu führen und die Gäste setzten sich erneut ab. Am Ende war das Ergebnis etwas zu hoch, durchaus wären hier zwei Punkte drin gewesen. Endstand 25:30
Es fehlte die Leichtigkeit und der gewisse Biss dieses Spiel zu gewinnen. Nichtsdestotrotz kann man auf die gezeigte Leistung aufbauen und muss jetzt nach vorne schauen. Ein riesiges Dankeschön an alle Fans und Gönner!


Es spielte: Kevin Abelmann, Markus Hess, Aron Kern (3), Johannes Rominger (1), Timo Schlagenhauf (7), Dominic Lehmann (Tor), Jan Müller, Manuel Lebherz, Stephen Schuhmacher (1), Falco Rieger (1), Simon Stüve (Tor), Lewin Schaudt (5), Fabian Holzmann (2), Til Henkel (5/1), Matthi Ebner


Kommenden Sonntag geht es in die Wehle-Sporthalle nach Dunningen. Die aktuell ungeschlagenen Dunninger stehen auf Tabellenplatz drei. Die Männer hoffen auf zahlreiche Unterstützung am Sonntag. Spielbeginn ist 17:00 Uhr.

Die Spiele für das kommende Wochenende:

 

Samstag, 29.10.16

in Meßstetten, Heuberghalle

mJB-BK, 12:30 Uhr, HSG Hoss-Meß – HWB Wint-Bitz

wJA-BL, 14:00 Uhr, HSG Hoss-Meß – HWB Wint-Bitz

F-BL, 19:30 Uhr, HSG Hoss-Meß – HWB Wint-Bitz

 

Sonntag, 30.10.16

M-BL, 17:00 Uhr, TSV Dunningen- HWB Wint-Bitz

in Dunningen, Wehle-Sporthalle

 

Allen Mannschaften viel Glück und Erfolg!