Die Ergebniss des vergangenen Wochenendes:

qJE-4+1, HK Ostd/Geisl 2 – HWB Wint-Bitz Parteiball             n.g.

qJE-4+1, HK Ostd/Geisl 2 – HWB Wint-Bitz Parteiball             n.g.

qJE-4+1, HK Ostd/Geisl 2 – HWB Wint-Bitz Parteiball             n.g.

 

wJD-KLA, HWB Wint-Bitz – TSV Dunningen                          16:8

wJC-BK, HSG Baar 2 – HWB Wint-Bitz                                   31:8

wJB-BK, HSG Baar 2 – HWB Wint-Bitz                                   26:14

wJA-BL, HSG Baar – HWB Wint-Bitz                                       21:22

 

F-BL, HSG Baar 2 – HWB Wint-Bitz                                        17:27

M-KLB, HWB Wint-Bitz – TSV Stett./akM                                 29:20

M-BL, HWB Wint-Bitz – HK Ostd/Geisl                                     24:26

 

Bericht der C-Jugend weiblich:

Die cJw war am Samstag in Talheim bei Tuttlingen.

Nach ca. 1-stündiger Fahrt erreichten wir Talheim und haben dort mit 8 Spielerinnen das Aufwärmtraining begonnen. Krankheitsbedingt waren leider nicht mehr Spielerinnen einsatzfähig und so mussten wir mit einem Auswechselspieler starten.

Frohen Mutes und voller Elan haben die Mädels begonnen und in der ersten Halbzeit auch 7 Tore geworfen. Die Gegenmannschaft war jedoch auch auf der Auswechselbank gut besetzt und taktisch besser aufgestellt, so war bereits in der ersten Halbzeit ein Defizit mit 8 Toren fast nicht mehr einzuholen. Trotz vollem Einsatz bis zur Erschöpfung, fand sich auch nicht mehr der benötigte Rhythmus und die Mannschaft musste sich gegen die HSG Baar 2 mit 31:8 geschlagen geben. Wir hoffen jedoch auf eine zweite Chance in der Rückrunde.

Trainer: Marcus Lanz

 

Bericht der B-Jugend weiblich:

Die Mannschaft und die Trainer hatten sich für das erste Saisonspiel viel vorgenommen. Leider wurde die Liste unserer Spielerinnen die  krank oder abgesagt hatten im Laufe der Woche immer länger, so dass bis zum Spiel nur noch 6 B- ugendliche beim  1. Auswärtsspiel mitspielen konnten. Um nicht in Unterzahl antreten zu müssen, konnte das Team von 2 C-Jugendlichen unterstützt werden. Wir alle möchten uns bereits an dieser Stelle für die Hilfe von Natalie und Katharina bedanken, ihr habt eure Sache wirklich gut gemacht ! Nach einem anfänglichen Abtasten der beiden Mannschaften stand es nach 5 Minuten 1:1. Den Gegnerinnen gelang es aber dann immer wieder unsere Abwehr auszuspielen. Durch Fehler im Angriff und einer schlechten Wurfausbeute stand es zur Halbzeit 12:6. In der 2. HZ konnten sich unsere Mädels zunächst wieder herankämpfen. Dann verletzte sich Nina Wienzek bei einer Abwehraktion so stark, dass sie nicht mehr weiterspielen konnte. Gute Besserung Nina ! Kraft und Kondition unserer Spielerinnen ließen immer mehr nach, vier der Spielerinnen hatten im direkten Spiel davor bereits bei der A-Jugend mitgespielt, dies machte es unserem Team letztendlich aber unmöglich den Sieg der Gäste noch zu gefährden. Und so ging diese Partie mit 24:12 an die Mannschaft der HSG Baar II. Nun heißt es aus den Fehlern zu lernen, um mit neuer Motivation in die nächsten zwei Spiele am kommenden Wochenende zu starten.

 

Es spielten: Janina Abelmann (Tor), Kira Schadow, Hanna Heinzelmann (1), Siri Schaudt (6),  Nina Bücheler (6), Nina Wienzek (1), Katharina Hetsch (1), Natalie Bitzer

Trainer: Raphael Felske u. Uwe Schaudt

 

Bericht der A-Jugend weiblich:

Trotz Startschwierigkeiten zum Sieg

Endlich wieder Handball, hieß es für unsere A-Jugendlichen. Sichtlich angespannt starteten unsere Mädels in die neue Handballsaison auswärts gegen die HSG Baar. Nach 20 Minuten stand es 10:2 für die Gastgeber. Zu diesem Zeitpunkt wurden bereits 3 Siebenmeter!!! von der guten Torfrau der HSG Baar entschärft. Mit einer engagierten Leistung, konnte wir bis zur Pause wieder auf 6 Tore Rückstand verkürzen. Offensichtlich hatten die Trainer Lewin Schaudt und Markus Hess in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden und so konnten sich die Mädels Schritt für Schritt an die Gegner herankämpfen. In der 53 Min. netzten unsere Mädels zum ersten Mal in dieser Partie zur Führung ein. Diese gaben sie dann bis zum Ende nicht mehr her und am Schluss stand ein knapper, aber aufgrund der Leistung in der 2. Halbzeit, auch verdienter Sieg zu Buche.

 

Es spielten: Tabita Schmidt(Tor), Alexa Henkel(3/2), Rita Kern(2), Ulla Hermann, Lina Gulde(11), Alina Walter(5), Kira Shadow, Nina Wienzek, Nina Bücheler(1), Siri Schaudt

 

Bericht der HWB-Frauen 1:

Zweites Spiel – zweiter Sieg!!!

Bereits im zweiten Spiel der noch jungen Handballsaison mussten unsere Ladys auf ihre Stammspielerinnen Patrizia Hirt, Julia Rieber und Kiymet Tosun verzichten. Verstärkt durch Lena Merz und Alexa Henkel aus den Reihen der HWB-Ladys 2, reisten unsere Damen hochmotiviert nach Talheim, wollte man doch unbedingt mit zwei Punkten im Gepäck nach Hause fahren. Auch hatten unsere „jungen Wilden“ mit der A-Jugend bereits eine 60-Minuten-Partie in der Hohenlupfen-Sporthalle absolviert und durften nun ein zweites Mal an diesem Tag zur Harzkugel greifen.

 

Zu Beginn bot sich den erschienenen Zuschauern eine recht torarme Partie. Den ersten Treffer konnte unsere an diesem Tag wieder einmal sehr gut aufgelegte Jana Roth in der 5. Spielminute!!! erzielen. Es dauerte ganze weitere fünf Spielminuten, bis der zweite Treffer durch unsere Ladys zum Stand von 0:2 erzielt werden konnte. Erstmals in der 11. Spielminute gelang dann auch den Gastgeberinnen der HSG Baar 2 der erste Torerfolg.

Dies alles sprach für eine starke Abwehr- und Torhüterleistung auf Seiten unserer HWB-Ladys – zeitgleich aber auch für ein sehr schwaches Angriffsspiel! Zu viele vergebene Chancen und technische Fehler waren der Grund, dass unsere Ladys sich nicht schon längst von den Gastgeberinnen absetzen konnten.

Coach Kevin zückte daher bereits in der 12. Spielminute die erste „grüne Karte“ und bat seine Ladys zur „lautstarken“ Besprechung an die Seitenlinie. Doch siehe da – der Anpfiff hatte gesessen! Von nun an präsentierten unsere Ladys neben ihrer bombenstarken Abwehr auch einen bombenstarken Angriff. Torchancen wurden nun endlich sicher verwandelt und auch das schnelle Konterspiel konnte den Zuschauern wie aus dem Lehrbuch präsentiert werden. Mit einer vier-Tore-Führung beim Stand von 7:11 wurden die Seiten gewechselt.

 

Nun kam die bekannte starke zweite Halbzeit unserer Ladys. Beim Stand von 8:13 in der 35. Spielminute vernagelten unsere Ladys das Tor für ganze sechs Spielminuten und mit fünf erzielten Treffern in Folge zeichnete sich in der 41. Spielminute beim Stand von 9:17 bereits eine erste Vorentscheidung ab. Hier war es vor allem Luana Errico, die sehr gut in die zweite Spielhälfte gefunden hatte. Nach einem harten Foul einer Gegenspielerin wurde ihr Lauf leider unfreiwillig beendet. Marina Knupfer kam aufs Spielfeld und knüpfte nahtlos an die Leistung ihrer Mitspielerin an. Und so hatten sich unsere Ladys in der 45. Spielminute einen 9-Tore-Vorsprung erarbeitet. Zu keinem Zeitpunkt der zweiten Spielhälfte wurden die Gastgeberinnen unseren Ladys gefährlich. Zu hoch war der Ehrgeiz, wollte man doch unbedingt als Sieger vom Platz gehen. Und dies gelang unseren Ladys. Am Ende stand ein mehr als verdienter 17:27 Endstand auf der Anzeigetafel.

Ein herzliches Dankeschön gilt unseren treuen Fans, die sich auf den weiten Weg nach Talheim gemacht hatten, um unsere Ladys auf ihrem Weg zu weiteren zwei Pluspunkten zu unterstützen.

 

Für die HWB-Ladys spielten: Jana Gaiser (Tor), Miriam Hess (Tor), Alina Walter (4), Lina Gulde (3), Jana Roth (12/4), Kim Gaiser (1), Lena Merz, Alexa Henkel, Marina Knupfer (3), Luana Errico (3), Sophia Arlt (1) und Katrin Schempp.

Ladys-Coach: Kevin Luippold

 

Am Tag der deutschen Einheit dürfen unsere Ladys zum Spitzenspiel zur HK Ostdorf/Geislingen reisen. Die Gastgeberinnen konnten am vergangenen Wochenende einen knappen Sieg gegen die Damen aus Fridingen/Mühlheim 2 erringen. Es wird daher eine spannenden Partie erwartet, bei der unsere Ladys jegliche lautstarke Unterstützung gebrauchen können. Anpfiff ist um 15:15 Uhr in der Kreissporthalle in Balingen.

WIR ZÄHLEN AUF EUCH!

 

Bericht der HWB-Männer 1:

Am Sonntag Abend traten unser Herren 1 zu ihrem ersten Spiel der Saison in der Bezirksliga an. Man hatte sich viel vorgenommen. Die noch junge Truppe um Coach Matthi Ebner erwischte einen Start nach Maß und konnte man sich mit 6:3 absetzen. Die HK Ostdorf/Geislingen, ließ sich nicht abschütteln und konnte sich einen 1 Tore Vorsprung zum Ende der ersten Halbzeit erspielen. Die Halbzeitansprache schien keine Wirkung zu haben und so konnten die Gäste auf 19:22 davon ziehen. Doch die Männer wollten sich nicht geschlagen geben und so konnte man in der 55 Minute wieder ausgleichen. Leider hatten wir an diesem Tag kein Glück. Mit insgesamt 4 Pfosten- und Lattentreffern in den letzten 2 Minuten des Spiels und einem klug spielenden Gegner konnten wir das Spiel nicht mehr drehen und mussten uns geschlagen geben.
Leider nicht das gewünschte Ergebnis, aber sicherlich eine Leistung auf der man aufbauen kann und mit der man sich in dieser Liga nicht verstecken muss.


Es spielten: Dominic Lehmann(Tor), Simon Stüve(Tor), Kevin Abelmann, Markus Hess, Aron Kern(5), Johannes Rominger, Timo Schlagenhauf(9), Jan Müller, Steve Schuhmacher, Falco Rieger(1), Lewin Schaudt(5/2), Manuel Lebherz, Fabian Holzmann(2), Til Henkel(2/1)
Trainer: Matthias Ebner, Julian Walter, Simon Hohnwald

 

Die Spiele für das kommende Wochenende:

 

Samstag 01.10.16

 

in Aldingen, Sporthalle

mJB-BK, 16:00 Uhr, TV Aixheim – HBW Wint-Bitz

M-BL, 19:30 Uhr, TV Aixheim – HWB Wint-Bitz

 

in Hechingen, Kreissporthalle

mJD-KLA, 15:00 Uhr, TV Hechingen – HWB Wint-Bitz

 

in Onstmettingen, Raichberghalle

wJB-BK, 14:00 Uhr, TV Onstmett – HWB Wint-Bitz

 

Montag, 03.10.16

 

in Balingen, Kreissporthalle

F-BL, 15:15 Uhr, HK Ostd/Geisl – HWB Wint-Bitz

M-BL, 17:00 Uhr, HK Ostd/Geisl – HWB Wint-Bitz

 

in Bitz, Sporthalle

mJD-KLA, 10:00 Uhr, HWB Wint-Bitz – TV Aixheim

wJC-BK, 11:10 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Rottweil

wJB-BK, 12:25 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Rottweil 2

mJB-BK, 13:40 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Rottweil

wJA-BL, 15:15 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Riet-Weil

M-KLB, 17:00 Uhr, HWB Wint-Bitz 2 – HSG Riet-Weil 3

 

Allen Mannschaften viel Glück und Erfolg!