Die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:

 

 

mJC-BK, JSG Bal-Weilst 2 – HWB Wint-Bitz                                             45:7

 

wJD-BK, HWB Wint-Bitz – HSG Albstadt                                                   28:5

 

wJA-BL, HWB Wint-Bitz – HSG Baar                                                         22:48

 

wJB-BK, HWB Wint-Bitz – HSG Baar 2                                                      8:17

 

F-BL, HWB Wint-Bitz – HSG Baar                                                            22:19

 

mJA-BK, HWB Wint-Bitz – HSG Albstadt 2                                               12:28

 

M-BK, HWB Wint-Bitz – TG Schömberg 2                                                29:30

 

 

 

Bericht der weiblichen D-Jugend 

 

 

++Deutlicher Sieg gegen die HSG Albstadt++

 

 

 

Am vergangenen Sonntag war die HSG Albstadt zu Gast in Bitz. Von Beginn an traten unsere Mädels selbstbewusst auf und waren die spielbestimmende Mannschaft. Mit einer erneut sehr starken Abwehrleistung und schnellem Kombinationsspiel nach vorne gingen wir über die Spielstände 4:0 und 10:1 mit einem klaren 14 Tore Vorsprung in die Halbzeit. Halbzeitstand 15:1
Auch in der zweiten Halbzeit waren wir hochkonzentriert und zogen unser Spiel durch. Über die Spielstände 19:2 und 24:3 wurde der Sieg souverän nach Hause gebracht. Endstand 28:5.

 

 

 

Es spielten: Jule Rist (Tor), Barbara Grzywna (7), Selina Koch, Linda Schöttke, Franziska Jaeger (4), Laura Munk (16), Lea Gauggel, Linnea Schwarz (1)

 

 

 

 

 

Bericht der weiblichen B-Jugend

 

 

Beim Spiel unserer B Jugend weiblich gegen den Tabellenführer der Bezirksklasse, der HSG Baar kam es zwar zum erwarteten Ergebnis aber der Spielverlauf war nicht so zu erwarten. Zwar konnte sich der Gegner schnell mit 1:5 absetzen aber dennoch hielten unsere Mädels sehr gut dagegen. Allerdings hatten sie ein bisschen Pech im Abschluss. So wurde beim Stand von 3 :10 die Seiten gewechselt.

 

In der 2. Halbzeit wurde das Tor besser getroffen. Vor allem die Hilfe der 2001 er Mädels aus der A-Jugend tat dem Spiel unserer Mädels gut und brachte Schwung. Dazu kam eine gute und konzentrierte Abwehrleistung. So wurde die 2. Halbzeit nur knapp mit 5 : 7 verloren.

 

Eine Niederlage die nicht wirklich schmerzt aber zeigt, dass die Mädels langsam besser zusammen spielen als noch zu Beginn der Saison. So kann es evtl. doch noch etwas werden mit den ersten Punkten in dieser Spielrunde.

 

 

 

Es spielten: Nina Landenberger, Lena Hahn (2), Lene Baumann, Hannah Gühring (1), Lorena Lanz (2), Hanna Heinzelmann (1), Vivian Schatz (TW), Lara Bücheler, Katharina Hetsch (1), Sinara Bernardo, Natalie Bitzer, Kira Schadow (1). Trainer: Lea und Thomas Lorenz

 

 

 

 

 

Bericht der HWB Ladys

 


++ Frauen Bezirksliga: HWB gegen HSG Baar 22:19 (Halbzeit 14:12) ++

 

 

 

Bäm - unsere Ladies können ENDLICH ihre Negativserie beenden und fahren gegen den Landesligaabsteiger der HSG Baar einen mehr als verdienten Sieg ein! Ein Spiel, das an Spannung kaum zu überbieten war und den Zuschauern in der gut gefüllten Bitzer Sporthalle einen tollen Sonntagnachmittag bot!

 

 

 

Unsere Ladies starteten hochkonzentriert und motiviert in die Partie – wussten doch alle, wie wichtig es war, endlich den ersten Sieg für unsere HWB einzufahren. Ideal eingestellt durch unsere beiden Coaches Alexander Maier und Markus Hess konnten wir den Gästen – die in der vergangenen Saison noch in der Landesliga spielten – gleich von Beginn an Paroli bieten! Auf dem Spielfeld war endlich wieder das hochmotivierte und um jeden Ball kämpfende Ladies-Team zu sehen. Aus einer bombenstarken Abwehr heraus und mit einer sehr gut aufgelegten Torhüterin im Rücken, spielten wir bis zum Stand von 7:7 in der 17. Spielminute stets auf Augenhöhe mit den Gästen. Just in dem Moment legten unsere Ladies nochmal eine Schippe drauf und nicht nur aus einer starken Abwehr heraus, sondern auch durch wunderschöne Aktionen im Angriff konnten unsere Ladies zeitweise mit vier Toren davonziehen. Beim Stand von 14:12 wurden die Seiten gewechselt.

 

 

 

Nach wie vor war bei unseren Ladies ihr enormer Kampfgeist zu spüren und wir blieben bis zur 41. Spielminute zunächst am Drücker. Hier konnten die Gäste erstmals wieder zum 16:16 ausgleichen. Unbeeindruckt von diesem Ausgleichstreffer erkämpften sich unsere Ladies in Folge erneut eine zwei-Tore-Führung.

 

Dann die 55. Spielminute – auch hier gelang den Gästen der HSG Baar wieder der Ausgleichstreffer zum 19:19. Den Zuschauern bot sich eine Partie – die an Spannung kaum zu überbieten war!

 

Doch wer nun glaubte, dass sich unsere Ladies das Heft nochmal aus der Hand nehmen lassen – sah sich getäuscht! Last set – best set! Unsere Ladies hatten am Ende den stärkeren Siegeswillen und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte das Tor in den letzten fünf Spielminuten sauber gehalten werden und im Gegenzug konnten über tolle Aktionen im Angriff nochmals drei Tore erzielt werden! Endstand 22:19 – ein mehr als verdienter Sieg für unsere HWB-Ladies!

 

 

 

Ladies – das war spitze! Eine geschlossene Mannschaftsleistung, jede Menge Spaß am Handball, Ehrgeiz und absoluter Siegeswillen waren der Garant für unseren ersten Sieg!

 

 

 

Für die HWB spielten: Miriam Hess (Tor), Jana Gaiser (Tor), Annika Kattanek (5/2), Patrizia Hirt, Alina Walter (2), Lina Gulde (3), Jana Roth (1/1), Kim Gaiser (3), Julia Rieber (3), Alexa Henkel, Luana Errico (2), Sophia Arlt, Katrin Schempp (3), Siri Schaudt

 

 

 

Trainer: Alexander Maier und Markus Hess

 

 

 

Am kommenden Sonntag empfangen unsere Ladies in der Sporthalle in Bitz die Damen der HSG Neckartal. Unsere Ladies sollten an die gezeigte Leistung anknüpfen um einen Sieg gegen den aktuell Tabellenachten einzufahren! Spielbeginn ist um 17.00 Uhr – wir zählen auf unsere treuen und lautstarken Ladies-Fans!

 

 

 

Bericht der HWB-Herren 1

 

 

Ganz bittere Pille für unsere Herren 1

29:30-Niederlage gegen die TG Schömberg 2

 

 

 

Am Sonntagmittag traten unsere Herren ein enorm wichtiges Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Schömberg an. Nach einem guten Start konnten unsere Herren von Anfang an vorlegen, beim Spielstand von 8:4 in der 12. Minute wollten unsere Herren nachlegen und den Vorsprung ausbauen. Mit viel Bewegung und der notwendigen Konsequenz ging man im Angriff zur Lücke und suchte den Abschluss. Ab der 20. Minute stellten die Gäste um - mit einer Manndeckung stellten sie uns vor eine neue Aufgabe. Doch auch das brachte uns noch nicht aus dem Konzept, bis zur Halbzeit konnten wir den Vorsprung halten und so ging es mit 17:14 in die Pause.

 

Mit weiterhin viel Bewegung im Angriff und einer aggressiven Abwehr wollten wir in die zweite Hälfte gehen. Der 18:14-Vorsprung war jedoch nicht genug - innerhalb fünf Minuten konnten die Gäste auf 20:19 verkürzen und es war ab da ein extrem enger Schlagabtausch. Weiter versuchten unsere Jungs immer vorzulegen, als die Gäste dann in der 47. Minute zum Ausgleich kamen, schien das Spiel zu kippen. In einer hitzigen Phase lief es alles andere als rund für uns. Alle drei Zeitstrafen in den zweiten 30 Minuten hatten wir ab der 52. Minute und so mussten wir auch Teilweise zu viert auf dem Feld in dieser entscheidenden Phase agieren. Bis zum Ende war es ein hin uns her, die Gäste kamen zu leicht zum Torerfolg, wir taten uns am Ende zu schwer und der „Lucky-Punch“ blieb aus. Endstand 29:30

 

Trainerstimme: "Eine ganz bittere Niederlage! Wir dominierten weit über 53 Minuten das Spiel und haben es mehrmals verpasst den Sack vorzeitig zu zumachen. Bereits in der ersten Hälfte hatten wir die Chance uns mit mehr als 4 Tore abzusetzen. In einer spannenden Schlussphase fehlte uns die Erfahrung und das notwendige Selbstvertrauen. Wir werden weiter dranbleiben!"

 

Spielverlauf: (4:2), (6:4), (10:6), (12:8), (15:12), (17:14), (19:18), (22:20), (24:24), (26:27), (29:30)

 

 

 

Es spielten: Kevin Abelmann (2), Markus Hess (2), Raphael Felske, Aron Kern (5), Fabian Zeh (4), Johannes Rominger, Timo Schlagenhauf (3), Dominic Lehmann (Tor), Jan Müller (3), Falco Rieger (5), Lewin Schaudt (1), Christian Grzywna (4 1/1), Sebastian Kästle, Timo Keppeler (Coach)

 

 

 

 

 

Die Spiele für das kommende Wochenende:

 

 

Samstag, 18.11.2017

 

In Aldingen, Sporthalle

 

M-BK, 17:30 Uhr, TV Aixheim 2 – HWB Wint-Bitz

 

 

 

Sonntag, 19.11.2017

 

In Bitz, Sporthalle

 

gJE4+1/1, 10:00 Uhr, HWB Wint-Bitz – HK Ostd/Geisl, Parteiball

 

gJE4+1/1, 10:30 Uhr, HWB Wint-Bitz – HK Ostd/Geisl, Handball

 

gJE4+1/1, 11:50 Uhr, HWB Wint-Bitz – HK Ostd/Geisl, Koordination

 

wJD-BK, 12:45 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Fritt-Neuf

 

mJC-BK, 14:00 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Fritt-Neuf

 

mJA-BK, 15:20 Uhr, HWB Wint-Bitz – JGW From-Strei

 

F-BL, 17:00 Uhr; HWB Wint-Bitz – HSG Neckartal

 

 

 

Allen Mannschaften viel Glück und Erfolg!