Die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:

 

 

mJD-KLA, HSG NTW – HWB Wint-Bitz                                                     6:33

 

wJD-BK, HSG Fritt-Neuf – HWB Wint-Bitz                                                 5:19

 

F-BL, HSG Frid/Mühl 2 – HWB Wint-Bitz                                                 24:20

 

 

 

Bericht der männlichen D-Jugend

 

Am Samstag ging es für unsere D Jugend ab nach Tuttlingen zum Spiel gegen HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen. Mit etwas Verspätung waren alle in der neuen Halle in Tuttlingen angekommen und nach dem Mädchenspiel konnten sich alle noch ausreichend warmlaufen und einspielen. Wir sind mit 8 Spielern anwesend gewesen, der Gegner nur mit 6 und so haben wir fairerweise auch nur mit 6 Spielern gespielt. Direkt von Anfang an, haben wir das Spiel geführt und so kam bis zum 8:0 kein Gegentreffer. Abwechselnd konnten Luca Maier, Antonio Kljajic Selim Bozkurt, Leon Göz, Sebastian Grau, Fynn Göz und Fabian Leibfritz bis zur Halbzeit den Vorsprung bis auf 17:2 ausbauen. Nach der Halbzeit konnten abwechseln wieder Treffer erzielt werden und auch Jonathan Lebherz konnte einen Treffer erzielen, so dass letztendlich jeder mindestens ein Tor geworfen hatte.

 

Wir haben das Spiel am Ende mit 33:6 gewonnen und alle waren mit unserer Leistung zufrieden. Unser Dank gilt vor allem Harald Maier, der uns die letzten Wochen so erfolgreich im Training und bei den Spielen unterstützt hat. Vielen Dank auch für die Unterstützung der Elternteile mit den Fahrdiensten, Marcus Grau für die Unterstützung mit dem Tablet am Spielfeldrand.

 

Die Trainer der D Jugend männlich

 

 

 

Bericht der weiblichen D-Jugend

 

Souveräner Sieg in Frittlingen

 

Am Samstag waren wir zu Gast in Frittlingen. Von Beginn an waren unsere Mädels hellwach und kamen gut ins Spiel. Mit schnellem Kombinationsspiel und direktem Zug zum Tor konnten wir uns über die Spielstände 3:3 und 4:6 bis zur Halbzeit mit sechs Toren absetzten. Halbzeitstand: 4:10
In der zweiten Halbzeit ließen wir nichts mehr anbrennen. Mit einer sehr starken Abwehrleistung und einem Glanztag unserer Torfrau Jule hielten wir die HSG auf Distanz. Über die Spielstände 4:15 und 5:17 wurde der Auswärtssieg souverän nach Hause gebracht. Endstand: 5:19

 

Es spielten: Jule Rist (Tor), Barbara Grzywna (5), Selina Koch, Linda Schöttke (5), Laura Munk (8/1), Linnea Schwarz, Gina Maag (1)