Die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:

 

 

 

wJA-BK, HWB Wint-Bitz – HC Lauchringen                        23:26

 

mJC-BK, HWB Wint-Bitz – HK Ostd/Geisl                          13:24

 

F-BL, HWB Wint-Bitz – HSG Neckartal                               27:21

 

wJC-BK, HWB Wint-Bitz – HSG Neckertal                         18:16

 

M-KLC, HK Ostd/Geisl 3– HWB Wint-Bitz                           28:25

 

M-BK, HK Ostd/Geisl 2 – HWB Wint-Bitz                            22:31

 

 

 

Bericht der weiblichen C-Jugend

 

 

+++ Sensationeller Heimsieg gegen die HSG Neckartal +++

 

 

Am Samstag trafen wir in unserem letzten Spiel in dieser Runde zu Hause auf die HSG Neckartal. Von Beginn an war es eine hartumkämpfte Partie zweier gleich starker Teams. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in der ersten Hälfte entscheidende Vorteile erspielen und so ging es über 3:3 und 5:5 ausgeglichen in die Pause. Halbzeitstand 7:7
Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte sich die HSG leicht absetzen und führte in der 33. Minute mit 8:10. Unsere Mädels hielten aber super dagegen und konnten in der 40. Minute wiederum ausgleichen zum 11:11. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich das Spiel zum reinen Krimi. Keine der beiden Mannschaften wollte dieses Spiel verlieren und es ging hart zur Sache. Über die Spielstände 13:13 und 15:15 stand es
drei Minuten vor Spielende 16:16. Herzschlagfinale vom Feinsten. In der Schlussphase konnten wir uns mit zwei tollen Einzelaktionen noch den verdienten Sieg sichern und gingen als strahlender Sieger vom Feld. Endstand: 18:16.

 

„Mädels, das war wieder einmal eine riesige Mannschaftsleistung. Tolle Moral, super Einstellung und was für ein Fight. Das gesamte Trainerteam ist mächtig stolz auf euch.
Ihr habt eine super Runde gespielt und habt in den letzten Spielen wieder einen großen Schritt nach vorne gemacht“. 

 

 

Spielverlauf: (3:3), (5:5), (7:7), (8:10), (11:11), (15:15), (18:16)

 

 

Es spielten: Jule Rist (Tor), Barbara Grzywna (2), Selina Koch (2), Linda Schöttke, Franziska Jaeger (4), Gina Maag (1), Laura Munk (9 1/1), Emma Sophie Bootz, Jule Heinzelmann, Nicole Blickle, Tamara Matko

 

 

 

Bericht der HWB Ladys

 

 

+++ Big Points für die Bezirksliga Handballerinnen der HWB Winterlingen-Bitz +++

 

 

HWB Winterlingen/Bitz  - HSG Neckartal 27:21 (10:10). War das jetzt der

Befreiungsschlag in Sachen Abstieg für die Handballerinnen des HWB Winterlingen-Bitz? Auf alle Fälle zwei äußerst wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Ein ausgeglichenes und umkämpftes Spiel beider Mannschaften in der ersten Halbzeit. Nach 10 Minunten führten der Tabellennachbar aus Neckartal mit 3:1. Winterlingen-Bitz drehte bis zur 23. Minute das Spiel und ging mit 8:6 in Führung, die jedoch nicht lange Bestand hatte. Das 10:10 Unentschieden zur Halbzeitpause. Nach der ersten Hälfte erspielten sich die HWBlerinnen, die aufopferungsvoll kämpften, einen Vorteil. Die sich bietenden Chancen wurden genutzt, 14:11 nach nur 35 Minuten. Vor allem die Abwehr der Gastgeberinnen stand. Trotz Unterzahl das 20:15 (50.Minute) für die Spielgemeinschaft aus Winterlingen und Bitz. Das Team, seiner Situation bewusst kämpfte um jeden Zentimeter. Beim 23:17 in der 54. Minute schien der Wiederstand der Neckartalerinnen gebrochen und die HWB konnte letztendlich den Vorsprung über die Zielline bringen. 

 

Für die HWB spielten: Miriam Hess (Tor); Annika Kattanek 3,  Alina Walter 7, Lina Gulde, Kiymet Tosun, Julia Rieber 1, Alexa Henkel 1, Sophia Arlt, Nina Bücheler 3, Lene Baumann, Doris Drascovic 1, Siri Schaudt1, Luana Errico 9/5.

 

 

 

Bericht der Männer I

 

 

+++ Verdienter 22:31-Auswärtssieg unserer Herren in Geislingen +++

Am vergangenen Samstag waren unsere Jungs zu Gast bei der HK Ostdorf/Geislingen 2. Vor Beginn der Partie musste Coach Timo Keppeler auf Aron Kern und die verletzten Luca Truisi und Domi Lehmann verzichten - an dieser Stelle gute und schnelle Besserung! #comebackstronger Dennoch wollten die Herren einiges besser machen als im 29:29-Hinspiel. Nach einem schnellen 2:0 für die Gastgeber wachten unsere Herren auf, setzten sich dann schnell mit einem 6:0 Lauf auf 2:6 ab. Durch gute Spielzüge und schnelle Bälle konnten wir immer wieder die Lücke oder den freien Mitspieler finden. Auch durch einen bärenstarken Simon Stüve konnten wir bis zum Ende der ersten Halbzeit den Vorsprung halten, liessen allerdings etwas in der defensiven Kompaktheit nach was die Gastgeber ausnutzten und zu leicht zum Abschluss kamen. Dennoch konnten wir somit mit einem 12:16-Vorsprung in die Pause.

Die Herren wollten weiterhin mit schnellen Gegenstößen den Gegner unter Druck setzten und mit einer disziplinierten Abwehr so wenig wie möglich zulassen. Zu Beginn der ersten Halbzeit funktionierte das hervorragend - schnell erhöhte unser Team bis zur 32. Minute auf 12:19. Die beiden besten Werfer Christian Grzywna (8 4/3) und Timo Schlagenhauf (7 1/1) erwischten einen Sahnetag. Gekonnt und ohne Hektik spielten die Herren die Angriffe zu Ende und liessen hier nichts mehr anbrennen. Bis zum Ende der Partie hätten wir noch die ein oder andere Chance mehr verwerten können. Der HK fehlte nochmal die nötige Energie um hier was zu holen - somit gewannen unsere Jungs souverän mit 31:22.

Spielverlauf: (2:0), (2:6), (6:10), (12:16), (12:19), (15:20), (15:24), (19:26), (22:31)

Es spielten: Florian Lebherz (3), Raphael Felske (1), Fabian Zeh (5), Alexander Maier (Tor), Timo Schlagenhauf (7 1/1), Falco Rieger (2), Simon Stüve (Tor), Lewin Schaudt (4), Leon Baumann, Christian Grzywna (8 4/3), Til Henkel (1)

Trainerstimme: "Wir hatten das Spiel sehr schnell unter Kontrolle, durch sehr schön vorgetragene Gegenstöße konnten wir den Spielstand kontinuierlich ausbauen. Der Trainingsschwerpunkt in den letzten Wochen lag bei den Gegenstößen, sehr schön dass wir dies nun im Wettkampf so effektiv einbringen konnten. Timo Schlagenhauf, Christian Crzywna und Simon Stüve waren für mich die tragende Elemente des Spiels!"

Am kommenden Sonntag spielen unsere Herren ihr letztes Saisonspiel vor heimischem Publikum! Ab 15:15 ist die HSG Frittlingen/Neufra in der Bitzer Sporthalle zu Gast.

 

 

 

Die Spiele für das kommende Wochenende:

 

 

 

Samstag, 30.03.2019

 

in Fridingen an der Donau, Sepp-Hipp-Halle

 

F-BL, 14:10 Uhr, HSG Fried/Mühl – HWB Wint-Bitz

 

 

 

Sonntag, 31.03.2019

 

in Bitz, Sporthalle

 

M-BK, 15:15 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Fritt-Neuf

 

 

 

Allen Mannschaften viel Glück und Erfolg!