Die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:

 

 

 

wJA-BK, JSG Bod-Eigel – HWB Wint-Bitz                            40:23

 

F-BL, HK Ostd/Geisl – HWB Wint-Bitz                                 25:29

 

M-KLC, VfH Schwenn. 2 – HWB Wint-Bitz                           33:32

 

M-BK, VfH Schwenn. – HWB Wint-Bitz                                25:29

 

 

 

Bericht der Frauen

 

 

+++ HWB Frauen verschaffen sich Luft im Abstiegskampf +++

 

 

HK Ostdorf/Geislingen – HWB Winterlingen/Bitz 25:29 (14:15). Abstiegskampf pur in der Geislinger Schloßberghalle. Die Frauen der Handballbezirksligamannschaft aus Winterlingen und Bitz wußte von Beginn an um die wichtigkeit dieses Spiels, dementsprechend ging es gegen den Favoriten aus Ostdorf und Geislingen zur Sache. Bis zur Halbzeit gelang es keiner Mannschaft in dieser umkämpften Partie in Führung zu gehen. Nur einmal lagen die Gastgeber beim 7:4  mit 3 Toren in Führung. Dennoch ein knapper Vorsprung der HWB zur Halbzeit. Nach der Pause lange das gleiche Bild. Ein tolle Partie lieferte Miriam Hess im HWB Tor, sie hielt ihr Team im Spiel, das vor allem gegen die robusten Angreiferinnen HKOG in der Abwehr sicher standen. So ab der 40 Minute konnten sich Winterlingen und Bitz einen Vorsprung erspielen. 6 Tore nach 52 Minuten, diesen Vorsprung ließen sich die HWB Spielerinnen, die vor allem mit Willen und Einsatz überzeugen konnten, nicht mehr nehmen.

 

Für die HWB spielten: Miriam Hess (Tor); Annika Kattaneck, Sophia Arlt 1, Patrizia Hirt 3, Alina Walter 2, Lina Gulde 4, Kim Gaiser 2, Julia Rieber 2, Doris Draskovic 2, Siri Schaut 2, Luana Errico 11/4.

 

 

 

Bericht der Männer I

 

 

+++ 25:29 Auswärtssieg unserer Herren gegen den VfH Schwenningen +++

Von Beginn an waren die Herren um Coach Timo Keppeler am Samstagabend voll motiviert auf der Platte. Die ersten Minuten gehörten uns - durch schöne Kreissanspiele und gutem Tempo konnten wir schnell mit 1:5 vorlegen. Durch eine konsequente Abwehrleistung machten wir es dem Bezirksligaabsteiger enorm schwer. Nach und nach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und konnten so in der 15. Minute auf 6:7 verkürzen. Nach kleineren Anpassungen in der Defensive und strukturierten Angriffen konnten wir wieder bis zu Halbzeit auf 11:13 erhöhen.

Nach der Pause lief es weiterhin gut für unsere Jungs - die Abwehr stand und die Chancen im Angriff wurden genutzt. Beim Spielstand von 14:16 in der 37. Minute waren die Gastgeber wieder im Spiel. Doch das nur sehr kurz. Innerhalb 10 Minuten konnten wir einen grandiosen 1:8-Lauf hinlegen und führten danach bis zur 53. Minute mit 18:27. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und einem gut aufgelegten, besten Torschützen Christian Grzywna (9 6/7) legten wir somit den Grundstein für diesen wichtigen Auswärtssieg. In den letzten Minuten stellte der VfH die Abwehr um - wir hatten nicht mehr die klarsten Chancen und einige Ballverluste. So konnten die Gastgeber nochmal auf vier Tore verkürzen. Endstand 25:29

Trainerstimme: „Mit dieser Dominanz konnte im Vorfeld niemand rechnen, nach 48 Minuten eine 9 Tore Führung. Schwenningen versuchte verschieden taktische Varianten aus, meine Jungs hatten allerdings immer den richtigen Lösungsansatz parat.
Endlich ist es uns mal gelungen eine 4 Tore Führung weiter auszubauen. Die Ansage, in der Abwehr nicht an die körperliche Leistungsgrenze zu gehen, um 2 Minuten Strafen zu vermeiden wurde umgesetzt. Es gab im gesamten Spiel nur eine Zeitstrafe gegen uns. Selber spielten wir insgesamt 12 Minuten Überzahl, hier wurde der Grundstein für den Erfolg gelegt.“

Spielverlauf: (1:5), (5:6), (6:10), (10:12), (13:15), (15:24), (19:27), (25:29)

Es spielten: Florian Lebherz (1), Raphael Felske, Aron Kern (2), Fabian Zeh (4), Dominic Lehmann (Tor), Timo Schlagenhauf (4), Luca Truisi (die einzigste 2-Min-Strafe), Falco Rieger (2), Simon Stüve (Tor), Lewin Schaudt (2), Leon Baumann, Christian Grzywna (9 7/6), Til Henkel (5), Timo Keppeler (A), Stefan Schöttke (B)

 

 

 

Die Spiele für das kommende Wochenende:

 

 

 

Samstag, 02.02.2019

 

in Sulz am Neckar, Stadionhalle Sulz

 

mJC-BK, 16:15 Uhr, HSG Neckartal – HWB Wint-Bitz

 

 

 

Sonntag, 03.02.2019

 

in Bitz, Sporthalle

 

wJC-BK, 12:15 Uhr, HWB Wint-Bitz – TG Schwenn. 2

 

F-BL, 13:40 Uhr, HWB Wint-Bitz – TG Schwenn.

 

M-BK,15:20 Uhr, HWB Wint-Bitz – TV Spaichingen 2

 

M-KLC, 17:00 Uhr, HWB Wint-Bitz – TV Spaichingen 3

 

 

 

Allen Mannschaften viel Glück und Erfolg!