Die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:

 

 

 

wJA-VR-1, HSG Hoss-Meß – HWB Wint-Bitz                        41:19

 

F-BL, TV Spaichingen – HWB Wint-Bitz                               18:16

 

M-BK, HSG Baar 2 – HWB Wint-Bitz                                    24:20

 

 

 

Bericht der weiblichen A-Jugend

 

Am Samstag reiste der HWB mit 9 Spielerinnen in Meßstetten an. Schon vor dem
Spiel war den Mädels bewusst, dass dies kein einfaches Spiel wird und Meßstetten ein sehr starker Gegner. Doch davon ließen wir uns nicht beeinflussen, denn wir wollten endlich unsere ersten Punkte holen. Meßstetten startete gut ins Spiel und machte es uns schwer, mit ihnen mitzuhalten. Unsere Abwehr stand, nicht wie gewohnt, nicht all zu gut. Wir ließen die Spielerinnen der HSG viel zu viel durch und packten nicht stark genug an. Durch Unstimmigkeiten in der Abwehr und Schwierigkeiten mit der Übergabe des Kreises stand es in der 15. Minute 10:5 für Meßstetten. Nach der ersten Auszeit hatten wir immer noch Schwierigkeiten mit der sehr offensiven Abwehr der HSG und oftmals wussten wir nicht wo wir hin spielen sollten. Dies nutze Meßstetten gnadenlos aus und lief einen Konter nach dem anderem. So stand es zur Halbzeit 23:8. Nach der Halbzeitpause kämpften wir weiter und es lief ein wenig besser. Die ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit waren wohl die besten des Spiels, denn so langsam passten wir uns der offensiven Abwehr an und auch unsere Abwehr sprach sich besser ab. Trotz allem war es uns nicht möglich die hohe Führung einzuholen. Ein starkes Ergebnis für Meßstetten und ein niederschlagendes Endergebnis für uns lautete dann 41:19 für Meßstetten. Am Donnerstag spielen die Mädels der A-Jugend zuhause gegen Rottweil.

 

Es spielten: Hannah Gühring (4), Siri Schaudt (4), Katharina Hetsch (1), Lene Baumann (2), Lorena Lanz (2), Nina Bücheler (5), Hannah Kollmann (1), Vivian Schatz (Tor), Lea Lorenz

 

 

 

Bericht der Männer I

 

+++ 24:20-Niederlage der Herren gegen die HSG Baar 2 +++

 

Die ersten Minuten in der Hohenlupfen-Sporthalle waren etwas hektisch. Unsere Jungs hatten im Abschluss kein Glück und in der Abwehr war noch zu wenig Absprache. Schnell konnten die Gastgeber so mit 4:1 in Führung gehen. Unsere Jungs waren auf die offensive Abwehr nicht vorbereitet und wussten nicht richtig damit umzugehen. Doch auch durch super Paraden von Keeper Domi Lehmann blieben wir im Spiel und immer auf Schlagdistanz. Doch auch ab der 20. Minute beim Stand von 6:6 war der Wurm in unserem Spiel. Zahlreiche verworfene oder gut parierte Bälle des gegnerischen Torhüters kamen hinzu. Ab der 20. Minute hatte dann die HSG einen Lauf und konnte mit 9:6 wieder vorlegen. Bis zum Ende der ersten Halbzeit gelang uns nur noch ein Treffer. HZ 9:7

 

 

 

In der zweiten Hälfte wollten unsere Herren einiges besser machen: mehr Bewegung ohne Ball, Chancenverwertung und 1:1-Aktionen sollten der Schlüssel zum Erfolg werden. Doch an diesem Tag sollte nichts funktionieren – die junge und flinke HSG fand immer wieder den Weg durch unsere Abwehr und konnte in einem torarmen Spiel bis zur 44. Minute den Vorsprung halten. Doch unsere Jungs wussten zu jeder Zeit dass das Spiel noch zu drehen ist. So arbeiteten wir uns bis zur 53. Minute ein Unentschieden und hätten durchaus die Chancen gehabt auch in Führung zu gehen. Doch unser Team konnte den Schwung nicht mitnehmen und brach wieder ein. Die Gastgeber nutzten das gekonnt aus und gingen in der 57. Minute vorentscheidend mit 21:18 in Führung. Endstand 24:20

 

 An diesem Tag sollte es einfach nicht sein und unsere Jungs wurden belehrt. Jetzt gilt es den Mund abzuputzen und im nächsten Training sich auf den nächsten Gegner einzustellen. Das wird am kommenden Sonntag der TV Aixheim 2 ab 16:30 Uhr in der Bitzer Sporthalle sein.

 

 Spielverlauf: (4:1), (5:5), (9:7), (12:9), (14:11), (16:16), (19:17), (22:18), (24:20) Es spielten: Patrick Wolfer (Tor), Florian Lebherz (1), Aron Kern (3), Fabian Zeh, Dominic Lehmann (Tor), Jan Müller, Timo Schlagenhauf (4), Marco Buck, Lewin Schaudt (1), Leon Baumann, Christian Grzywna (6 2/2), Til Henkel (5), Timo Keppeler (A), Stefan Schöttke (B)

 

 Trainerstimme: „Trainerstimme: Rückfall in alte Muster! Gegen die junge 3:2:1 Abwehr spielten wir zu überhastet und unüberlegt! Der Torhüter der HSG Baar zog uns mit seinen Paraden den Zahn. Trotz der schlechten Chancenauswertung von 43% hatten wir noch die Möglichkeit das Spiel zu unseren Gunsten zu gestalten. Einzig unser Torwart Domi konnte an diesem Tag eine gute Leistung abrufen. Ohne die Leistung von Baar schmälern zu wollen, der Ausgang des Spieles lag in unserer Händen, deshalb ist die Niederlage doppelt so ärgerlich.“

 

 

 

Die Spiele für das kommende Wochenende:

 

 

 

Donnerstag, 01.11.2018

 

mJC-BK, 13:50 Uhr HWB Wint-Bitz – TSV Dunningen

 

wJA-VR-1, 15:15 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Rottweil

 

F-BL, 17:00 Uhr HWB Wint-Bitz – TSV Dunningen

 

 

 

Samstag, 03.11.2018

 

F-BL, 14:00 Uhr, TV Weilstetten 2 – HWB Wint-Bitz

 

mJC-BK, 16:30 Uhr, JGW From-Strei – HWB Wint-Bitz

 

M-KLC, 16:30 Uhr, HSG Baar 4 – HWB Wint-Bitz 2

 

 

 

Sonntag, 04.11.2018

 

wJA-VR-1, 10:30 Uhr, HWB Wint-Bitz – HSG Hoss-Meß

 

gJE4+1-Kom, 12:30 Uhr HWB Wint-Bitz – HSG Rottweil               Handball 4+1

 

gJE4+1-Kom, 13:00 Uhr HWB Wint-Bitz – HSG Rottweil               FuNino

 

gJE4+1-Kom, 14:20 Uhr HWB Wint-Bitz – HSG Rottweil               Koordination

 

M-BK, 16:30 Uhr, HWB Wint-Bitz – TV Aixheim 2