Frauen : 2019-20

Liebe Fans und Zuschauer der Handball-Damen der HWB Winterlingen-Bitz. Herzlich willkommen zu den Spielen in der Bezirksliga Hallenrunde 2019/20.

 

„Noch einmal gutgegangen“, so lautet das Fazit der vergangenen Runde 2018/19.

 

Durch meine Zusage kurz vor Saisonstart war ich mir sicher, dass uns eine schwere Runde bevorsteht. Bis zum letzten Spieltag waren 6 Mannschaften vom Abstieg bedroht, letztendlich konnten wir die Klasse halten.

 

Die Mannschaft hat sich in der Zwischenzeit an meine Trainingsarbeit und meine Spielphilosophie gewöhnt. In der kommenden Spielzeit werden 4 Spielerinnen nicht mehr dabei sein; Kiymet Tosun (hängt nach 27 Jahren Handball in Winterlingen die Schuhe an den berühmten Nagel), dafür herzlichen Dank Kiymet. Alina Walter (geht zum TV Weilstetten), Siri Schaut (schließt sich der HSG Albstadt an) und Kim Gaiser (macht ein Praktikum in Frankfurt). Sicherlich ein Qualitätsverlust für mein Team, aber auch eine große Chance für die anderen Spielerinnen sich zu profilieren und zu zeigen. Mit Anna Walter und Tena Krutak (Torhüterin), von der HSG Hossingen-Meßstetten konnten wir zwei Spielerinnen verpflichten, die uns weiterhelfen können. Mit 3-maligem Training pro Woche haben wir Mitte Mai mit der Vorbereitung begonnen und ich hoffe, dass meine Mannschaft einen Schritt nach vorne macht. Das Team aus älteren, erfahrenen und jungen, vielversprechenden Spielerinnen hat meiner Meinung nach Perspektiven und kann, mit der entsprechenden Einstellung etwas bewegen. Wenn wir alle mit Leidenschaft, Einsatz, Emotionen, Willen, Freude, Spaß und mit der nötigen positiven Einstellung hinter der Sache Frauenhandball beim HWB Winterlingen-Bitz stehen, werden wir uns aus dem Abstiegskampf heraushalten können.

 

Wir wollen euch, liebe Fans und Zuschauer einen attraktiven, kampfbe- tonten und emotionalen Handball zeigen. Dafür seit auch „Ihr“, unsere Zuschauer als unser 8. Mann bzw. Frau gefragt. Dann können wir unsere Ziele hoffentlich umsetzen.

 

 

 

Unser Dank gilt an dieser Stelle allen Fans, Sponsoren, Helfern und Abteilungsverantwortlichen für ihr Engagement.

 

 

 

Hans-Otto Fauler (Trainer)